Wann hört das Outen auf?

Rund ums Coming-Out - wenn es das überhaupt gibt.
biboy15
Gast
Gast

Wann hört das Outen auf?

Beitragvon biboy15 » 29 Jun 2010, 19:10

Also ihc bin inzwischen schon seit einem knappen jahr offen schwul. Nur mich nervt das ewige outen schon sobald man leute kennt dies nicht wissen sagt man es ihnen früher aber es nervt mich irgendwie schon das immer betonen zu müssen. Ich glaub ich werd schön langsam mit nem schild mit aufschrift "Schwul" herumrennen um das nciht mehr zu tun.

Jetzt wollte ihc euch fragen wies euch dabei geht??? :flag:

Wann hört das Outen auf?

Werbung
 

Schnuffi
Star-Member
Star-Member
Beiträge: 2675
Registriert: 23 Mai 2007, 20:21

Re: Wann hört das Outen auf?

Beitragvon Schnuffi » 29 Jun 2010, 19:19

Ich tus nicht.
Ich mache bloss kein Geheimnis daraus, dass ich schwul bin.
"Am Wochenende hab ich mit meinem Freund dieses und jenes gemacht..."
Gibt x Möglichkeiten. :-)

Benutzeravatar
mince
new-boy
new-boy
Beiträge: 46
Registriert: 26 Okt 2008, 11:21
Wohnort: 70...

Re: Wann hört das Outen auf?

Beitragvon mince » 29 Jun 2010, 19:26

Also das Outen wird wohl Dein ganzes Leben nach nicht aufhören... :P

"Am Wochenende hab ich mit meinem Freund dieses und jenes gemacht..."

Würd ich auch machen, wenn ich einen hätte :wink: Aber ich werd's niemandem auf die Nase binden, find es nicht (oder nur ganz bisschen^^) besonders, schwul zu sein. Ein Heterosexueller braucht sich nicht zu outen, also warum soll ich's bei jedem tun... Wenn man fragt, antworte ich ehrlich!
Aber ich will, dass man damit normal umgeht, also versuch ich es auch!
„Je ne connais qu'un devoir : c'est celui d'aimer.“ - A. Camus

biboy15
Gast
Gast

Re: Wann hört das Outen auf?

Beitragvon biboy15 » 29 Jun 2010, 19:29

es geht ja net darum aber immer wenn du gefragt wirst hast du ne freundin. nein. willst du eine nein. single. ja. wieso. schwul irgendwie läuft des immer so ab nud mir geht das erklären von dingen so am arsch

Benutzeravatar
mince
new-boy
new-boy
Beiträge: 46
Registriert: 26 Okt 2008, 11:21
Wohnort: 70...

Re: Wann hört das Outen auf?

Beitragvon mince » 29 Jun 2010, 19:36

Ja, da hast Du recht...
Aber der Personenkreis, der Dich nach einer Freundin fragt, ist sicherlich nicht unerschöpflich - also ich meine, die, die es interessiert, werden es ja nach einer Weile alle wissen, oder?

Sonst würde ich mich an Deiner Stelle gar nicht so daran stören, gehört halt zum Schwulsein, dass man gegen die Erwartungen anderer "verstößt"...
Ich glaube, es ist auch nicht vor allen Leuten gleich leicht, damit einfach so herauszurücken!
„Je ne connais qu'un devoir : c'est celui d'aimer.“ - A. Camus

biboy15
Gast
Gast

Re: Wann hört das Outen auf?

Beitragvon biboy15 » 29 Jun 2010, 19:39

nein es is halt so

ich bin extrem offen und red viele leute an einfahc so gg und ich hab auch verdammt viele bekannte und wenn die des fragen lüg i net und irgendwie nervts halt aber es is halt auch teil des schwulen lebens gg

Benutzeravatar
mince
new-boy
new-boy
Beiträge: 46
Registriert: 26 Okt 2008, 11:21
Wohnort: 70...

Re: Wann hört das Outen auf?

Beitragvon mince » 29 Jun 2010, 19:59

Ok, bin erst seit zwei Wochen geoutet... oO :flag:

Aber ich denke, nach ner Weile regt Dich das dann gar nicht mehr auf, Du wirst sicher im Laufe der Zeit eine unkompliziertere Art finden, es den Leuten klarzumachen... und irgendwo ist es dann doch immer wieder spannend, wie die Leute reagieren, ich fang dann meistens das Grinsen an :P :flag:
„Je ne connais qu'un devoir : c'est celui d'aimer.“ - A. Camus

biboy15
Gast
Gast

Re: Wann hört das Outen auf?

Beitragvon biboy15 » 29 Jun 2010, 20:09

Ich bin aber schon a jahr geoutet von daher weiß ichs schon gg

Silvervoice
Gast
Gast

Re: Wann hört das Outen auf?

Beitragvon Silvervoice » 29 Jun 2010, 21:40

Naja, ich denke mal, wenn man bei den Menschen geoutet ist, die einem wichtig sind (Familie, Freunde) und man es selbst akzeptiert hat, wie man ist, dann ist es auch kein großes Ding mehr, dann ist man halt "der Schwule". Du entscheidest dann selbst, wem du das dann noch alles sagen möchtest, aber dieser Druck es unbedingt jemandem erzählen zu müssen, sollte nicht mehr vorhanden sein. :) also meiner Meinung nach, spricht man vom outen, wenn man es unbedingt endlich jemandem mitteilen möchte.

McHammer
new-boy
new-boy
Beiträge: 24
Registriert: 02 Jun 2010, 20:16

Re: Wann hört das Outen auf?

Beitragvon McHammer » 30 Jun 2010, 00:27

Einfach mal die Gerüchteküche laufen lassen ;)

Benutzeravatar
blowfish
boypoint-Moderation
Beiträge: 7934
Registriert: 06 Sep 2004, 23:26
Wohnort: Köln

Re: Wann hört das Outen auf?

Beitragvon blowfish » 30 Jun 2010, 08:45

biboy15 hat geschrieben:es geht ja net darum aber immer wenn du gefragt wirst hast du ne freundin. nein. willst du eine nein. single. ja. wieso. schwul irgendwie läuft des immer so ab nud mir geht das erklären von dingen so am arsch

Wie waers einfach mit "Hast du ne Freundin?" - "Ne wenn haette ich nen Freund"
Dadurch dass du da so rumeierst machst du die Leutejja erst neugierig und suggerierst, dass es irgendwas besonders spannendes waere wo dann natuerlich nachgefragt wird.
Bin ich schwul? 83% der Menschen, die diese Frage stellen, sind schwul. Hast du dich vorher extra in einem schwulen Forum angemeldet, beträgt die Wahrscheinlichkeit sogar 97%.

Benutzeravatar
Eagleye
new-boy
new-boy
Beiträge: 33
Registriert: 12 Aug 2009, 16:28
Wohnort: Bayreuth
Kontaktdaten:

Re: Wann hört das Outen auf?

Beitragvon Eagleye » 30 Jun 2010, 16:59

Also ich hab das so gemacht, dass wenn es jemand unbedingt wissen möchte, dann erfährt er es von mir.
Wenn nicht, dann erfährt er es eben nicht sofort ^^

Allerdings bekommen sie es nach ner zeit sowieso mit :P
"Wenn du merkst, dass du ein totes Pferd reitest, dann steig ab..."

Benutzeravatar
Foaly
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 59
Registriert: 09 Aug 2009, 23:43
Kontaktdaten:

Re: Wann hört das Outen auf?

Beitragvon Foaly » 31 Jul 2010, 19:32

Ich find auch, dass man sich nicht wirklich "outen" muss. Man muss ja auch nicht jedem auf die Nase binden, dass man auf die Frabe Rot steht oder??
Wer einen danach fragt, bekommt die Wahrheit; wem man es erzählen will, dem erzählt man es; und der Rest? Der ist doch egal :)

ManweSulimo
Frequent-Poster
Frequent-Poster
Beiträge: 1157
Registriert: 29 Apr 2010, 23:28
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Wann hört das Outen auf?

Beitragvon ManweSulimo » 31 Jul 2010, 21:59

ja ich denke es auch so - ich will grundsätzlich offen leben (hab mich aber auch noch nicht bei allen geoutet die mir wichtig sind, wenn auch bei den meisten), dass heißt grundsätzlich jeder der es wissen will, weiß es auch, auf die Nase binden werd ichs keinem, höchstens dadurch, dass ich mich mit meinem Freund in der Öffentlichkeit so zeige das es klar ist das es meiner Freund ist :-P (so wie heteros halt auch)

outen hört halt wohl nie auf, wird halt immer was anderes erwartet - manche gehts irgendwie auch nichts an (Chef)
"All we have to decide is what to do with the time that is given us." J.R.R. Tolkien

https://forum.boypoint.de/coming-out-f8/coming-out-geschichten-und-mehr-t9083.html

noteasylive
member-boy
member-boy
Beiträge: 124
Registriert: 25 Mai 2010, 16:00

Re: Wann hört das Outen auf?

Beitragvon noteasylive » 31 Jul 2010, 22:14

Mann muss sich ja nicht Outen solange keiner fragt ;)

Aber ich denke mich würde es auch sehr nerven

Re: Wann hört das Outen auf?

Werbung
 

 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Coming-Out“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast