Von einer Frau vergewaltigt?

Rund ums Coming-Out - wenn es das überhaupt gibt.
Benutzeravatar
DerJohannes
new-boy
new-boy
Beiträge: 34
Registriert: 08 Apr 2010, 20:17
Wohnort: Essen

Von einer Frau vergewaltigt?

Beitragvon DerJohannes » 19 Aug 2010, 15:17

Ich weiß die Überschrift hört sich schrecklich an aber dazu erst gleich mehr ;)

Seid nun mehr als 1 1/2 Jahren weiß ich nun das ich schwul bin davor hab ich es schon immer geahnt, wollte es aber nicht wahr haben. Als ich mir dann mehr und mehr klar wurde das ich schwul bin versank ich für ca. 5 Monate von den 1 1/2 Jahren in einer tiefen Depression meine Mutter fragte mich oft was los ist weil ich ziemlich über drauf war. Leider auch bishin zu Selbstmordgedanken... Dann aber grif ich mich selbst auch und akzeptierte es. ICH BIN SCHWUL :flag: . Alles fing an besser zu werden. Meine Noten in der Schule die ich mittlerweile abgeschlossen habe. Meine Freundschaft zu anderen. Meine Aktivität bei den Grünen half mir auch dabei mich selbst zu akzeptieren. Doch eines fehlte noch. Nämlich es anderen zu sagen, den Leuten die mir etwas bedeuten oder die es wissen mussten. Dann kam mein erster Freund, das erste Mal und so wieter und ich war wirklich mal wieder total glücklich. Es war als würden alle meine Wünsche in erfüllung gehen und so entschloss ich mich bei einer guten Freundin mittlerweile schon beste mich zu outen allerdings noch über den Chat da es mit einem Treffen nicht wirklich hingehauen hatte also sagte ich es ihr bei msn. Was dann folgte kann ich bis heute kaum fassen:
ich wusaste es , jetzt ohne mist ,boar krass ,ich habe ,einmal darüber nachgedacht ,das ist kein scherz.. ,ich habe eine freundin ;) ,ich hatte schon mehrere.. ,ich hatte überlegt ,dir das zuerst zu sagen ,jaaa.. ,das jetzt krass. Kurz gesagt sie ist lesbisch :D. Sie freute sich total denn ich war auch einer ihrer ersten die es erfahren haben. Nun denn waren wir beide sehr glücklich und ich entschloss mich es auch meinem besten Freund zu sagen. Da ich mir nicht sicher war wie er reagiert nahm ich meine Freundin gleich mit. Wir gingen Pommes essen und sassen nun gegenüber da ich mich nicht traute es direkt zu sagen fragte ich ihn erst was er denkt was es ist. Er war total irritiert und fragte ein paar Sachen. Da er nicht selbst drauf kam jedenfalls nicht ohne sich schämen zu müssen jemanden fragen zu müssen ob er schwul sei tat ich es. Ich sagte es ihm und er meinte nur. Ist ok, passt schon. Es folgte ein Gespräch bei dem er allerdings auch sagte das er hoffe das ich mich nicht zu einer Tucke verwandle werde. Das konnte ich ihm hochheilig versprechen, denn er meinte auch das ich garnet aussehe wie ein schwuler (darauf bin ich stolz :) ). Nun ja bis heute kann man sagen das sich unsere Freundschaft durch mein outen sehr viel verbessert hat und ich kann mit ihm auch gut über sowas reden. Nach diesen zwei outings folgte die Outing-Welle :lol: . Folglich wussten schnell auch die Grünen bescheid andere Freunde dic es auch wissen sollte doch das wichtigste fehlte noch: Meine Eltern.

Alles fing damit an das mir mein Freund einen dicken Knutschlfleck hinterlassen hatte und ich so am Sonntagmorgen am Frühstückstisch erst einmal meinen Hals verdeckte, doch ich nahm allen Mut zusammen nahm die Hand weg und sagte: Ich muss euch was erzählen. Als sie den Knutschfleck dann sahen fragten sie erstmal ob ich den eine Freundin hätte. Das verneinte ich. Dann fragte meine Mutter: Bist du Schwul. Ich: Ja und ich habe seit einem Monat einen Freund. Darauf folgten 10 Sekunden schweigen. Dann sagte meine Mutter es ist ok aber sie bat mich darum mich imme zu schützen :oops: . Mein Stiefvater den ich sehr mag fand es auch ok und so fing das Gespräch darüber halt an...
Als ich dann nach dem Frühstück los musste zu einer LDK in Neuss nahm mich meine Mutter nocheinmal in den Arm und sagte das sie mich immer lieben wird egal was ist mein Stiefvater ebenso.
Als ich dann am nächsten Tag wiederkam schien alles wie immer doch als dann vor meinem Pc saß fing meine Mum auf einmal an zu weinen. Sie erzählte mir das sie den ganzen vorigen Tag schon geweint hatte und nicht hätte schlafen können und die ganze Zeit darüber nachgedacht hätte wieso ich ihr erst jetzt erzähle was ich davor durchgemacht habe was für ein schwieriges Leben ich vor mir hätte und ob sie daran schuld sei oder vlt sogar jemand anderes. Sie fragte mich tatsächlich ob ich von einer Frau vergewaltigt worden sei? Ich beantwortete ihr alle Fragen und es schien ihr besser zu gehen. Sie machte in den folgenden Tagen noch einen Termin bei einer Beratung für Eltern mit schwul/Lesbischen Kindern um mehr darüber zu erfahren. Dannach war alles ok ich kann seitdem wieder richtig gut mit meinen Eltern reden und ich vertraue ihnen auch wieder viel mehr. Sie halfen mir über meinen Freund wegzukommen den ich nach 2 Monaten verlassen hatte usw.

Mittlerweile bin ich komplett geoutet sobald jemand z.B. mein Freund auf Facebook sieht er das ich schwul bin und wenn jemand fragt sage ich es ihm auch. Ich bin seitdem wieder sehr glücklich und sehr viel aufgeschlossener geworden.

Allem im allem das beste was ich jeh in meinem leben getan habe.

Grüne Grüße

Euer Johannes :flag:
Das Leben ist nur solange etwas Wert solange man Menschlich ist.

Von einer Frau vergewaltigt?

Werbung
 

Benutzeravatar
DocNT
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 323
Registriert: 10 Jun 2010, 23:12
Wohnort: 03238 Finsterwalde – Sängerstadt

Re: Von einer Frau vergewaltigt?

Beitragvon DocNT » 19 Aug 2010, 17:25

Schön! (Auch wenn der Titel sehr sehr viel zu viel Aufmerksamkeit auf sich zieht)
Ich hoffe, dass der Mut den mir dieser Bericht gibt, dazu reicht, mein eigenes Outing voranzutreiben!
Jetzt mit neuer verschlimmbesserter Rechtschreibung
...

TIME FOR CASTING SILVER – TIME FOR CASTING CANNONS

Benutzeravatar
DerJohannes
new-boy
new-boy
Beiträge: 34
Registriert: 08 Apr 2010, 20:17
Wohnort: Essen

Re: Von einer Frau vergewaltigt?

Beitragvon DerJohannes » 20 Aug 2010, 17:02

Wenn ich dir damit geholfen habe freut mich das wirklich sehr.

Ps: Der Titel ist extra so gewählt schließlich kommt man nur mit ''Aggression'' in das gute Blickfeld des Lesers und wird tatsächlig angeklickt und gelesen. Wie in der Zeitung usw. also ;)
Das Leben ist nur solange etwas Wert solange man Menschlich ist.

JokerIJuLiAn
Gast
Gast

Re: Von einer Frau vergewaltigt?

Beitragvon JokerIJuLiAn » 23 Aug 2010, 22:22

hört sich gut gelaufen an das outing

Ayahuasco81
new-boy
new-boy
Beiträge: 11
Registriert: 04 Aug 2013, 00:06

Re: Von einer Frau vergewaltigt?

Beitragvon Ayahuasco81 » 28 Aug 2013, 18:03

Ja, ist ja nett gelaufen, hättest deinen Kumpel mal drauf hinweisen können, dass nur die wenigsten Schwulen sich auch klischeehaft verhalten.

007Billabond
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 81
Registriert: 09 Jul 2013, 00:59

Re: Von einer Frau vergewaltigt?

Beitragvon 007Billabond » 28 Aug 2013, 20:21

Freut mich das es bei dir geklappt hat^^ :)

Hab in den letzten 2 Wochen angefangen amich auch zu outen^^

Liebe Grüße
Joseph

Tank-shot-physics.gif
Tank-shot-physics.gif (1.97 MiB) 7022 mal betrachtet
Higgs Boson Stringtheorie oder Einsteins Relativitätstheorie, oder doch nur die Quantentheorie? ;)

ich1929
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 72
Registriert: 30 Jul 2013, 18:37
Wohnort: Himmel
Kontaktdaten:

Re: Von einer Frau vergewaltigt?

Beitragvon ich1929 » 07 Sep 2013, 13:11

Das mit der Lesbischen Freundin ist mir auch passiert :D sie hatte was auf ihrem tumblr darüber geschrieben. Ich dann so: Bist du Lesbisch? Sie so: Ja. Schlimm? Ich so: Nee, bin selbst schwul :flag:
I'm to broken to fight, but I'm to weak to give up too

Re: Von einer Frau vergewaltigt?

Werbung
 

 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Coming-Out“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste