MUSS man sich Outen?

Rund ums Coming-Out - wenn es das überhaupt gibt.
Benutzeravatar
Decide
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 62
Registriert: 13 Mär 2008, 21:21

MUSS man sich Outen?

Beitragvon Decide » 27 Mai 2008, 21:30

Hallo,

Ich lese hier in dieser Kategorie des Forums ja häufig neue berichte über Coming outs von leuten, und auch nicht selten von welchen, die scheitern. Gibt es eigentlich irgend einen grund sich vor seinen Freunden zu Outen? Ist das böse oder Moralisch irgendwie fragwürdig wenn man das nicht macht / machen will - es also verheimlicht? Meint Ihr seine Freunde nehmen es einem Übel wenn es erst nach sehr langer zeit rauskommt dass man Schwul ist oder man es erst dann sagt?

Grüße, Sonic.

MUSS man sich Outen?

Werbung
 

m0rec
Gast
Gast

Re: MUSS man sich Outen?

Beitragvon m0rec » 27 Mai 2008, 21:41

Hi Sonic

Ich denke einfach, es ist besser für dich selber, dich zu outen. Ich bin auch nicht geoutet, einfach weil ich zu feige bin. lerne zurzeit viele neue leute kennen, da kommt
"hey, ob boys oder girlys, bei mir ist alles willkommen"
nicht so gut an.
aber irgendwann möchtest du es auch einfach loswerden.
es frisst dich von innen heraus auf. du fühlst dich irgendwann eingeschlossen... irgendwie. dann vertraust du dich irgendwann jemanden an, und dann gehts dir besser. und es geht dir am besten, wenns alle wissen. und dann weißt du, wer für dich da ist und wer nicht..

und wenn ich meinen eigenen worten mal hören würde,
wäre ich jetzt nicht unglücklich verliebt, 20 und depressiv.

lg

Naruba
member-boy
member-boy
Beiträge: 161
Registriert: 27 Mai 2008, 12:08
Wohnort: Berlin

Re: MUSS man sich Outen?

Beitragvon Naruba » 27 Mai 2008, 21:59

Huhu Decide,

ganz im ernst ich würde es nicht auf Teufel komm raus machen. Also tu es einfach, wenn sich dir eine Gelebenheit ergibt. Aber nun nicht sagen morgen mach ich es weil das kann ganz böse in die Hose gehen, wie wir bestimmt schon gelesen haben.

MfG icke
Lebe dein Leben so wie du es leben möchtest, denn nur du kannst dein Leben so leben wie du es leben möchtest.

Benutzeravatar
Decide
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 62
Registriert: 13 Mär 2008, 21:21

Re: MUSS man sich Outen?

Beitragvon Decide » 27 Mai 2008, 22:19

@ m0rec: Naja, ich hab schon nen freund, von daher brauch ich mich nicht zu outen um glücklich zu werden, aber erzähl doch mal plz, warum bist du unglücklich verliebt? Nur wegen dieser Outen sache?

@ Naruba: Seh ich eigentlich auch so. Danke für deinen hinweis mit dem sich vornehmen.

wasserkran
Gast
Gast

Re: MUSS man sich Outen?

Beitragvon wasserkran » 27 Mai 2008, 22:40

ich denke mal, das ist einstellungssache.

ich habe mich bisher nicht geoutet und werde mich auch nicht outen - warum auch, das hat zum einen irgendwie einen touch von rechtfertigung, zum andere finde ich, dass man damit die stigmatisierung von schwulen akzeptiert.

soll aber nicht heißen, dass ich meine lebensweise verstecke oder jemand anderen vorspiele ;)
...und wenn mich einer direkt fragt, habe ich auch kein problem damit, ihm meine welt zu erklären. :)

les-jeux-sont-faits
Star-Member
Star-Member
Beiträge: 2033
Registriert: 25 Sep 2007, 21:59
Wohnort: Berlin

Re: MUSS man sich Outen?

Beitragvon les-jeux-sont-faits » 27 Mai 2008, 23:00

ich finds gut und wichtig es zu machen... iwie enthält man den andern was vor wenn mans nich macht... außerdem fühlt man sich danach einfach besser^^

Benutzeravatar
Decide
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 62
Registriert: 13 Mär 2008, 21:21

Re: MUSS man sich Outen?

Beitragvon Decide » 28 Mai 2008, 06:28

man fühlt sich danach besser? Wie? So in etwa ''Ich bin was besonderes und alle anderen wissen das jetz''? ^^
Ich denke schon, dass man (auch heutzutage noch) stolz darauf sein kann, den mut dazu zu haben es den anderen zu sagen;
Aber ich glaube nicht dass mir das irgendetwas bringen wird und deshalb lass ichs. Ich denk mal die leute in meiner Klasse Munkeln sowieso über mich wenn ich nich da bin, wie sies auch mit jedem anderen tun, also was solls ^^

Benutzeravatar
blowfish
boypoint-Moderation
Beiträge: 7905
Registriert: 06 Sep 2004, 23:26
Wohnort: Köln

Re: MUSS man sich Outen?

Beitragvon blowfish » 28 Mai 2008, 07:44

Es ist einfach die Frage ob man zu sich steht oder nicht und hat nichts damit zu tun sich als "was besonderes" zu fuehlen.
Bin ich schwul? 83% der Menschen, die diese Frage stellen, sind schwul. Hast du dich vorher extra in einem schwulen Forum angemeldet, beträgt die Wahrscheinlichkeit sogar 97%.

Benutzeravatar
Taurus3
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 248
Registriert: 13 Apr 2008, 15:21
Wohnort: 9500 Villach

Re: MUSS man sich Outen?

Beitragvon Taurus3 » 28 Mai 2008, 10:04

Müssen würd ich nicht sagen.
Aber nach dem Outing fühlt man sich einfach spitzenmässig wie nach Sport das Duschen :P
Lg Taurus3 - Part of the Best

Benutzeravatar
Decide
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 62
Registriert: 13 Mär 2008, 21:21

Re: MUSS man sich Outen?

Beitragvon Decide » 28 Mai 2008, 15:52

'hat nichts damit zu tun sich als "was besonderes" zu fuehlen.'' - man beachte das Smiley (^^) hinter dem satz ;)
@ Taurus3: Erklären bitte ^^

Benutzeravatar
Mentos
member
member
Beiträge: 574
Registriert: 18 Mai 2007, 23:53
Kontaktdaten:

Re: MUSS man sich Outen?

Beitragvon Mentos » 28 Mai 2008, 16:47

Ich finde es kommt drauf an, was du unter "outing" verstehst.

Stellst du dich nun auf ein Podest und rufst allen zu "Ich bin schwul", dann hat das, wie andere User schon sagten, ein bisschen was von einer Rechtfertigung oder einem Aufmerksamkeitsdefizit. Heterosexuelle machen das ja auch nicht - warum auch, für die ist ihr Sexualleben völlig normal. Warum sollte das also für Schwule anders sein?
Allerdings finde ich auch nicht, dass man seine Homosexualität krampfhaft verstecken muss (wenn man ein angenehmes Klima bei sich in der Umgebung hat). Man muss da ein gewisses Mittelmaß finden, aber das ist schwer. Theorie und Praxis können weit auseinander liegen.

Mir persönlich ist ein Outing meines Gegenübers total egal, der Mensch verändert sich ja nicht von seinen Grundfesten aus, sondern bleibt immer noch derselbe. Und in einer Freundschaft oder Familie sollte das eh egal sein, ich finde da kommt es auf sowas nun überhaupt nicht an.
Apfelschnecken - Im Aqua hört dich niemand schreien.

Now released: Garnelen Ressurection - Auferstanden, um dich zu holen.

Benutzeravatar
Decide
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 62
Registriert: 13 Mär 2008, 21:21

Re: MUSS man sich Outen?

Beitragvon Decide » 28 Mai 2008, 18:18

@ Mentos: ''Stellst du dich nun auf ein Podest und rufst allen zu "Ich bin schwul", dann hat das, wie andere User schon sagten, ein bisschen was von einer Rechtfertigung oder einem Aufmerksamkeitsdefizit. Heterosexuelle machen das ja auch nicht - warum auch, für die ist ihr Sexualleben völlig normal. Warum sollte das also für Schwule anders sein?''

Einwandfrei :) Kann ich nur unterzeichnen.

Benutzeravatar
Sperli
member-boy
member-boy
Beiträge: 123
Registriert: 26 Jan 2008, 14:31
Wohnort: Wildeshausen

Re: MUSS man sich Outen?

Beitragvon Sperli » 28 Mai 2008, 21:07

Also ich habe mich vor kurzem bei meinen Freunden geoutet. Lief sehr gut, alle meinten nur das ich ja nun kein anderer bin.
Aber es ist schon so das man um ein outing gar nicht rum kommt. Zumindest sehe ich das so. Entweder verstecken oder Outing. Und verstecken ist scheiße, weil du nicht du selbst sein kannst. Wenn du dann wie ganz selbstverständlich einfach mal sagen würdest :"Boa der Typ ist süß!" dann gucken dich alle groß an und dann kann es nach hinten losgehen! Wenn du langsam sagst was sache ist dann ist das einfach ein super Gefühl weil du auf nichts mehr rücksicht nehmen mußt.
Ich dachte auch immer es ginge ohne aber ich bin nun 22 und es ging nicht mehr. Und wenn man es die leute wissen dann stehen die chancen irgendwie auch besser jemanden kennenzulernen. Habe selber schon 2 Leute bei mir in der Gegend gekannt aber erst jetzt erfahren das sie schwul sind. Wäre ich sonst nicht drauf gekommen. Und das beste ist, dass die geoutet sind und keiner drüber spricht weil es niemanden interessiert! Die Leute unterhalten sich ja auch nicht den ganzen Abend drüber das XY hetero ist.
Klare Aussage: Ums Outing kommt man nicht drum herum!
Wenn dir das Wasser bis zum hals steht, dann lass den Kopf nicht haengen.

m0rec
Gast
Gast

Re: MUSS man sich Outen?

Beitragvon m0rec » 29 Mai 2008, 00:09

@ m0rec: Naja, ich hab schon nen freund, von daher brauch ich mich nicht zu outen um glücklich zu werden, aber erzähl doch mal plz, warum bist du unglücklich verliebt? Nur wegen dieser Outen sache?

Ja. les dir mal mein beitrag durch, neuer (bester?) freund?

alles gute

ChaosFreak
Gast
Gast

Re: MUSS man sich Outen?

Beitragvon ChaosFreak » 01 Jun 2008, 13:25

blowfish hat geschrieben:Es ist einfach die Frage ob man zu sich steht oder nicht und hat nichts damit zu tun sich als "was besonderes" zu fuehlen.
So ist es.
Man fühlt sich danach erleichtert, freier und selbstbewusster. Sicherlich sollte jeder selbst entscheiden, ob er sich outen will, aber was dieses "sich verstecken" früher oder später für Auswirkungen hat, lässt sich zum Beispiel im Thread "Je älter desto schwieriger" nachlesen.
... und das ist es einfach absolut nicht wert.

Re: MUSS man sich Outen?

Werbung
 

 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Coming-Out“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste