Muddi hat es weitererzählt...

Rund ums Coming-Out - wenn es das überhaupt gibt.
Benutzeravatar
bolle
member-boy
member-boy
Beiträge: 119
Registriert: 27 Nov 2012, 19:04
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Muddi hat es weitererzählt...

Beitragvon bolle » 30 Jun 2013, 23:08

Jo also erstmal generelle Info, bin 19, nur bei meiner Schwester, Mum und paar wenigen Freunden geoutet.
Meine Eltern sind geschieden, beide neu vergeben. Ich wohne bei meiner Mum, zu meinem Vater habe ich kaum noch Kontakt.
Gestern hat mir meine Mutter erzählt, dass sie ihrem neuen Freund/Lebensgefährten gesagt hat, dass ich schwul bin. Ich war erstmal ziemlich perplex.
Sie fragte mich, ob ich dass denn schlimm fände. Ich antwortete in total sarkastischem Ton "Nein, wie kommst du denn darafu", bin ins Auto gestiegen und weg gefahren. Erst ziellos durch die Gegend, beim Supermarkt was zu trinken geholt, dann immer weiter. Hab irgendwann das Auto geparkt, bin am Rhein spazieren gegangen und hab mich danach noch mit nem Freund getroffen.
Sie hat mir in der Zeit 3 SMS geschickt, dass es ihr Leid tut und ich heim kommen soll.
Ihr Freund hat mir auch ne SMS geschickt von wegen es sei alles okay und dass er mich gern habe.
Ich bin einfach nur sauer darüber, dass sie es ungefragt weiter erzählt hat, finde das schon nen krassen Vertrauensbruch :-?
Sie versteht das überhaupt nicht, meint die ganze Zeit nur, sie wolle ja nur mein Bestes etc.
Hat jemand ne Idee, wie ich ihr das klar machen kann?
Manche Männer lieben Männer, Manche Frauen eben Frauen
Da gibt's nichts zu bedauern und nichts zu staunen
Das ist genau so normal wie Kaugummi kauen

Muddi hat es weitererzählt...

Werbung
 

BiLoover
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 70
Registriert: 11 Jan 2013, 22:17

Re: Muddi hat es weitererzählt...

Beitragvon BiLoover » 30 Jun 2013, 23:25

Ich glaube ehrlich gesagt, dass das der falsche Weg ist einfach sauer abzuhauen.
Ich schätze mal sie hat das wirklich nicht mit irgendwelcher böser Absicht getan und hat sich nichts dabei gedacht. Rede einfach mit ihr und sag ihr ganz klar, dass das deine Sache ist wem du es erzählst und dass du das auch selber machst, und ich denke dann wird.sie das auch akzeptieren und sich daran halten. Rückgängig.kann man es jetzt eh nicht mehr machen.

Benutzeravatar
Yahool3r
Star-Member
Star-Member
Beiträge: 2481
Registriert: 29 Mär 2011, 20:50
Wohnort: Kiel

Re: Muddi hat es weitererzählt...

Beitragvon Yahool3r » 30 Jun 2013, 23:45

Meine Mutter hat es noch am Tag meines Outing ihrem besten Freund erzählt und sie hat mich total lange gedrängt, dass sie es meinem Bruder und meinem Vater sagen darf. Ich war da total wütend auf sie, hab nicht verstanden warum es sie überhaupt etwas angeht und warum sie es weitererzählen will.
Jetzt ist das aber nicht schlimm, denn keiner hat es schlecht aufgenommen und ich kann sogar offener leben.
Aber ich hab dann meiner Mutter ganz klar gesagt, sollte sie jemals mein Vertrauen wieder só dermaßen beschädigen, hau ich ab und komm nie wieder.

Ich würde deiner Mutter einfach sagen, dass deine Sexualität für sie kein Thema ist und sie es sich nie wieder erlauben soll dein Entscheidungsrecht, wer es weiß und wer nicht zu nehmen. Stell ihr einfach eine Rote Linie auf.

Bei mir hat es geklappt....glaube ich.^^
Gimme love,
gimme dreams,
gimme a good self esteem

SaphenaMagna
member
member
Beiträge: 434
Registriert: 23 Dez 2012, 15:05

Re: Muddi hat es weitererzählt...

Beitragvon SaphenaMagna » 01 Jul 2013, 12:48

Auch wenn ich jetzt gegen den Strom schwimme - ich finde das in Ordnung, was deine Mutter gemacht hat. Mit seinem Partner spricht man nunmal über alles, und sie hätte es sicher nicht gemacht, wenn für dich negative Konsequenzen zu befürchten wären.

Außerdem ist doch alles gut gelaufen, lass es gut sein würd ich sagen :)
Stines sieben Keiler sind hintersinnige Schleimer.

Perseus
member
member
Beiträge: 437
Registriert: 26 Okt 2011, 19:49

Re: Muddi hat es weitererzählt...

Beitragvon Perseus » 01 Jul 2013, 14:11

Hallo,

deine Mutter braucht auch jemanden, mit dem sie darüber spricht. Sie muss ja auch verarbeiten, dass du schwul bist. Für sie ist der neue Partner die Vertrauensperson. Da er wahrscheinlich sehr oft bei euch ist, ist es auch eine wichtige Info für euren täglichen Umgang. Frag dich, ob deine Reaktion wirklich fair ist. In wie weit akzeptierst du, dass sie einen neuen Partner hat und du den neuen Partner? Ich wäre vielleicht auch nicht glücklich darüber, dass sie es weiter erzählt hat. Ein echter Vertrauensbruch für mich wäre, wenn sie es z.B. beim Friseur oder beim Elternabend ausgeplaudert hätte.

Benutzeravatar
bolle
member-boy
member-boy
Beiträge: 119
Registriert: 27 Nov 2012, 19:04
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Muddi hat es weitererzählt...

Beitragvon bolle » 01 Jul 2013, 18:13

Hm da habt ihr wohl recht, GANZ so schlimm ist es ja nicht, aber es geht hier einfach ums Prinzip. Sie hätte mich ja einfach vorher fragen können.
Ihren neuen Freund, naja, finde ihn bissl komisch. Aber solange sie glücklih ist.
Manche Männer lieben Männer, Manche Frauen eben Frauen
Da gibt's nichts zu bedauern und nichts zu staunen
Das ist genau so normal wie Kaugummi kauen

FloOhneH
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 88
Registriert: 23 Apr 2011, 13:55

Re: Muddi hat es weitererzählt...

Beitragvon FloOhneH » 02 Jul 2013, 16:33

Dann sag ihr das doch einfach, dass du es besser gefunden hättest, wenn sie dich vorher gefragt oder zumindest in Kenntnis gesetzt hätte und dann Schwamm drüber.

Re: Muddi hat es weitererzählt...

Werbung
 

Zurück zu „Coming-Out“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast