Meine Probleme/Hemmungen vorm Outen

Rund ums Coming-Out - wenn es das überhaupt gibt.
Till95
Gast
Gast

Meine Probleme/Hemmungen vorm Outen

Beitragvon Till95 » 11 Nov 2011, 16:19

Mhh ich würde mich sehr gerne outen doch habe ich meine bedenken ,dass ...

- Ich bemerke , das ich doch bi bin oder gar hetero (Und es alles nur eine "Phase" war)
- Ich ausgegrenzt werden
- Ich den guten Kontakt zur Familie verliere
- Anders angesehen werde als vorher (Bin ein offener und freundlicher Mensch)
- Ich zur Lachnummer werde , auf dessen Kosten man immer wieder Witze reißen kann


Das sind die Bedenken

Fragen an euch :
Was habt ihr schlimmes beim Outing erlebt ?
Kann man wissen , obwohl man noch keine richtige Beziehung zum nem Typen hatte ob man schwul ist?(Am besten auch eigene Erfahrungen)

Meine Probleme/Hemmungen vorm Outen

Werbung
 

Benutzeravatar
Typ
Einmalposter
Beiträge: 5
Registriert: 09 Nov 2011, 16:10
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Meine Probleme/Hemmungen vorm Outen

Beitragvon Typ » 11 Nov 2011, 21:16

Halli Hallo :)

also ich bin gerade in meinem Outing und muss sagen das ich eig. alle meine Freunde noch hinter mir stehen.
Ich habe das Gefühl das es in der Schule gerade rum geht und dann bekommt man schon mal blicke ab oder auch einen dummen Spruch und ich denke auch das es nicht aufhören wird aber man muss halt dadrüber stehen können.
Es wird immer Menschen geben die es akzeptieren oder halt nicht aber den darf man einfach keine beachtung schenken man ist halt so wie man ist !

Du wirst ja wissen ob du dir lieber Jungen und Mädchen anguckst und dafür brauchst du nicht unbedingt eine Beziehung.
Also ich hatte auch noch keine Beziehung...
Aber ich weiß trotzdem das süße Typen das beste auf der Welt ist.

Warum solltest du den Kontakt verlieren ?
Ich denke das deine Familie dich so akzeptieren sollte wie du bist ich meine wenn deine Familie dich alleine lässt ändert das auch nix !!!
Und wenn es wird auch immer Leute geben die dich wieder auffangen ...

Benutzeravatar
Typ
Einmalposter
Beiträge: 5
Registriert: 09 Nov 2011, 16:10
Wohnort: Hannover

Re: Meine Probleme/Hemmungen vorm Outen

Beitragvon Typ » 11 Nov 2011, 21:31

WTF ? Oh mano sorry das ich nicht ganz Deutsch geschrieben habe ich musste mit dem Handy schreiben ich hoffe man kann es trotzdem deuten :D

Benutzeravatar
timeless
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 371
Registriert: 26 Aug 2011, 09:37
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Meine Probleme/Hemmungen vorm Outen

Beitragvon timeless » 11 Nov 2011, 22:59

Till95 hat geschrieben:Mhh ich würde mich sehr gerne outen doch habe ich meine bedenken ,dass ...

- Ich bemerke , das ich doch bi bin oder gar hetero (Und es alles nur eine "Phase" war)
- Ich ausgegrenzt werden
- Ich den guten Kontakt zur Familie verliere
- Anders angesehen werde als vorher (Bin ein offener und freundlicher Mensch)
- Ich zur Lachnummer werde , auf dessen Kosten man immer wieder Witze reißen kann


Das sind die Bedenken

Fragen an euch :
Was habt ihr schlimmes beim Outing erlebt ?
Kann man wissen , obwohl man noch keine richtige Beziehung zum nem Typen hatte ob man schwul ist?(Am besten auch eigene Erfahrungen)


Analytiker? Geh duschen - kalt, tut gut^^
die meisten können mich am arsch lecken - und einige würden es sogar tun^^

Till95
Gast
Gast

Re: Meine Probleme/Hemmungen vorm Outen

Beitragvon Till95 » 11 Nov 2011, 23:14

Nix Analytiker :D ich mache mir halt nur Gedanken und strukturiere sie sehr genau ;)

@ Typ
Danke für die Antwort , ich bin mir halt trotzdem unsicher , also im Momment ist im Kopf alles durcheinander , je nachdem finde ich manchmal Mäddchen gut oder Jungen gut ... Aber ich denke nicht ich bin bi ;o

Benutzeravatar
timeless
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 371
Registriert: 26 Aug 2011, 09:37
Wohnort: Berlin

Re: Meine Probleme/Hemmungen vorm Outen

Beitragvon timeless » 11 Nov 2011, 23:30

Till95 hat geschrieben:Nix Analytiker :D ich mache mir halt nur Gedanken und strukturiere sie sehr genau ;)


arme sau^^
lass dein herz sprechen, sei spontan, ungenau, mache fehler, erlebe enttäuschungen, highlights usw.

ansonsten wird das nix^^
die meisten können mich am arsch lecken - und einige würden es sogar tun^^

Till95
Gast
Gast

Re: Meine Probleme/Hemmungen vorm Outen

Beitragvon Till95 » 12 Nov 2011, 00:05

Es hat nichts mit unspontan zu tun wenn ich mein Problem hier einfach genau glieder , wenn ich einfach drauf los schreiben würde , wäre es ein Batzen Text der für einen Außenstehenden , der nicht so leicht zu entziffern ist.

Aber trotzdem Danke für die Tipps ;)

Benutzeravatar
Tirigon
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 84
Registriert: 09 Nov 2011, 21:14
Wohnort: Nähe Ludwigshafen

Re: Meine Probleme/Hemmungen vorm Outen

Beitragvon Tirigon » 12 Nov 2011, 19:28

Wenn ich auch noch meinen Senf dazu geben darf!?

Ich geb dir einen gut gemeinten Rat! Ob du jetzt bi bist, oder schwul. Das ändert rein gar nichts an deiner Persönlichkeit! Wenn du dich vir deinen Freunden outest, dann wirst du schnell erkennen, welche die wahren Freunde sind. Denn nur die werden dich auch dann weiterhin so akzeptieren wie du bist! Ich spreche da aus Erfahrung! Bin auch bi und habe mich erst vor kurzem geoutet. Zwar noch nicht bei jedem, aber bei den wichtigsten Personen in meinem Leben ;-)

Zu dem Thema Analytiker... Ich gebe timeless Recht! Schreib so wie du es denkst. Dann können dich die Leute am Besten verstehen! Beim Outing sprich nicht lange um den heißen Brei! :-) sag einfach was Sache ist un gut is! Wenn es dir leichter fällt, dann sprich doch erst mal mit deinen besten Freunden darüber oder dem besten Freund/der besten Freundin! Ich hab auf die Art erst meinen besten Freund "gefunden"! ;-)

Wegen deiner Angst; wenn du dich outest und hinterher feststellst, dass du doch ned bi/schwul bist, versuche ich dir mal zu nehmen indem ich dir sage: Hör auf deine Gefühle! Deinem Nick zu Folge bist du anscheinend 16! Korrigiere mich, wenn ich mich irre! ;-) Es mag Phasen geben, in denen man es mit dem anderen Geschlecht ausrobieren will! Diese enden dann aber meistens mit der Erkenntnis, dass man sich mit diesem Gedanken nicht anfreunden kann. Wenn du dir aber selbst sagst, dass du bi/schwul bist und dir das auch nichts ausmacht, dann würd ich sagen, dass du nicht hetero bist. Sei überzeugt von dir selbst! Dann kann da auch nix schief gehen!
Don't think about tomorrow; today can be the most beautiful day in your life!

PauPanther
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 90
Registriert: 22 Jan 2009, 17:00

Re: Meine Probleme/Hemmungen vorm Outen

Beitragvon PauPanther » 12 Nov 2011, 21:47

Also nun sage ich auch mal was dazu. Ich hatte vor meinem Outing genau die gleichen Bedenken wie du auch. Was ist wenn ich nicht schwul bin und ich dann desewegen zur Lachnummer bei allen werde. Was wird meine Familie sagen usw. Fakt ist aber das wir dir diese Fragen nicht beantworten können, das musst du schon selbst entscheiden. Was glaubst du denn wie sie reagieren würden? Also ich habe mir damals überlegt wie sie es aufnehmen könnten und bin zu dem Entschluss gekommen, das sie es gut aufnehmen werden. Das outen selbst hat natürlich trotzdem seeehr viel Überwindung gekostet. Aber ich habe Freunde und Familie richtig eingeschätzt und alles ist gut geworden. Du musst dich ja nicht bei jedem outen, fang doch erstmal mit einer Person an, der du vertraust und sag dieser Person, das du dir noch nicht vollkommen sicher darüber bist ob es wirklich so ist. Das macht es vielleicht etwas leichter.
Zum Thema, ob es eine Phase ist? Wenn ich das aus deinem Profilnamen richtig ersehe bist du 16 Jahre alt. Wie lange denkst du denn schon darüber nach, eine Phase dauert normalerweise nicht ewig, deswegen nennt man es Phase ^^

Du wirst das schon schaffen. Musst dich ja auch nicht von heute auf morgen outen

Benutzeravatar
lycatoria
Frequent-Poster
Frequent-Poster
Beiträge: 1250
Registriert: 31 Okt 2010, 02:10
Wohnort: Karlsruhe

Re: Meine Probleme/Hemmungen vorm Outen

Beitragvon lycatoria » 12 Nov 2011, 22:02

Selten werden die Dinge so heiß gegessen, wie sie gekocht werden. Vor meinem ersten Outing hab ich mir auch Gedanken ohne Ende gemacht - aber egal, wem ich es gesagt habe, es wurde immer super aufgenommen. Meine Familie mag mich weiterhin, meine Freunde haben mich auch nicht verlassen und auch sonst ...

Würde das nur vielleicht nicht überstürzen, also eher bei Einzelpersonen outen als einen Rundumschlag zu machen. Finde ich persönlich besser, aber das muss jeder selbst wissen.

Till95
Gast
Gast

Re: Meine Probleme/Hemmungen vorm Outen

Beitragvon Till95 » 13 Nov 2011, 13:01

Ok Danke nochmal für die Tipps
Ich denke ich werde mich bei meiner besten Freundin outen und mit ihr dann über weitere Schritte nachdenken
(Wobei ich im Momment auch nicht das bestreben habe mich zu outen , aber das ist bei mir in letzter Zeit sehr wechselhaft)

@PauPanther
Ich kann mir seid ungefähr 5-6 Jahren etwas mit einem Jungen vorstellen , wobei Anfangs immer das Gefühl um einen Jungen geschwungen hat (Einem alten Klassenfreund) und später auch Interesse an anderen Jungs vorhanden war . Obwohl 6 Jahre eigentlich bezeichnend sein sollten bin ich mir trotzdem unsicher , ich date seit kurzem auch Schwule , aber bei allen war irgentwie das richtige Gefühl nicht da.

Ole92
new-boy
new-boy
Beiträge: 25
Registriert: 16 Nov 2011, 18:52
Wohnort: Dortmund

Re: Meine Probleme/Hemmungen vorm Outen

Beitragvon Ole92 » 16 Nov 2011, 19:16

Du solltest nur dann Bedenken um dein Outing haben, wenn deine Familie/Freunde ein Problem damit hat, also zum Beispiel extrem konservativ ist.

xtobsinio96X
Einmalposter
Beiträge: 1
Registriert: 26 Nov 2011, 13:46

Re: Meine Probleme/Hemmungen vorm Outen

Beitragvon xtobsinio96X » 26 Nov 2011, 14:14

Also, mir geht's ähnlich. Ich denke jedoch, dass du...

-nicht plötzlich aufwachst und nicht mehr schwul bist. (Sollte es trotzdem so sein freun deine Eltern sich vllt auf die schon verwofene Hoffnung, doch Enkel zu kriegen.)

-dich bei der Angst ausgegrenzt zu werden, erstmal da, wo's dir wirklich wichtig ist, z.B. bei guten Freunde, outen solltest. Denen könntest du auch sagen, sie sollen's vorerst nicht weiter erzählen.

-bei einer nicht allzu konservativen Familie deine sexuelle Neigung, vllt erst nachdem sie sich mit dem Thema/dir auseinander gesetzt haben, akzeptiert und verstanden wissen wirst.

-bei manchem Themen wohl mal kurz fokussiert wirst, aber generell ändern sich deine Werte ja nicht. Das wird man merken und dich so sehen wie du bist und warst.

-z.B. wenn ne Party schlecht anläuft und man irgendwas zu diskutieren braucht, nen kleinen Witz auf deine Kappe einstecken könntest. Aber wo ist das Problem, die meisten Leute, meistens auch nicht die die den Witz reißen, haben kein Problem mit Schwulen. Aber scheinbare Schwächen eignen sich immer gut für nen Sowas.


Ich selber bin nur teilweise geoutet. Es tut jedoch gut, mit diesen Leuten auch mal offen drüber sprechen zu können und sich nicht dauernd verstellen zu müssen.
Bei manchen Leuten hab ich aber auch garnicht das Bedürfnis mich outen zu müssen.

Und das sind auch die Fragen, die du dir vor deinem Outing stellen solltest:
-Komme ichh auch ungoutet gut zurecht, und verpür ich garnicht das Bedürfniss den Schritt zu gehen?
-Will ich mich vor bei allen outen?

Till95
Gast
Gast

Re: Meine Probleme/Hemmungen vorm Outen

Beitragvon Till95 » 27 Nov 2011, 11:52

Ok danke nochmal für die Antwort :)
Im Momment denke ich nicht , dass ein Outing nötig ist , wobei ich es ja nicht von der Nötigkeit abhängig machen will , sondern moch outen um einfach offener zu Leben.

Bsp:
Ich hab mich vor kurzem mit jemanden aus meiner Nähe getroffen (Er war geoutet und fast alle wusten das) und wurde von einer Freundin von meinen Freunden gesehen. Es muss noch gesagt werden , dass ich nichts mit ihm angefangen habe außer getroffen halt.
Ich will jetzt z.b nicht , das meine Freunde es über 4 Ecken von dem Mäddchen mitbekommen. Wenn ich geoutet wäre würde es keinen Wert haben , aber als ungeouteter kommt es doch ein wenig komisch oder? :D

Jetzt zu deinen Fragen:
Ich bin eigentlich für das Outing aber ich komme auch so gut zurecht , im Momment habe ich keinen festen Freund oder sowas , also ging es auch so ...
Ich will mich auf keinen Fall vor allen outen , denn ich finde wenn man schwul ist verändert es nicht die Persönlichkeit und auch nicht den Menschen. Man geht als Hetero auch nicht durch die Welt und sagt "Ich steh auf kleine Brüste" oder sowas :D

Re: Meine Probleme/Hemmungen vorm Outen

Werbung
 

 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Coming-Out“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste