Mama kommt nicht damit klar?

Rund ums Coming-Out - wenn es das überhaupt gibt.
Benutzeravatar
Muuhnlight
new-boy
new-boy
Beiträge: 16
Registriert: 30 Dez 2013, 14:51

Mama kommt nicht damit klar?

Beitragvon Muuhnlight » 24 Apr 2014, 21:36

Hey. :)
Ich hab mich vor einigen Tagen dazu überwunden meiner Mutter zu sagen, dass ich schwul bin. Ich hatte eigentlich eher gedacht, dass sie es eher positiv auffasst, weil sie bislang nie negativ über Schwule geredet hat und vor einigen Wochen haben wir auch mal zusammen nen Film über ein schwules Paar geguckt, da hat sie auch ekinerlei negativen Kommentare oder sowas abgegeben.
Naja, auf jeden fall hab ich mich abends zu ihr gesetzt, als sie Fernseh geguckt hat, ich hab die Türen zugemacht und sie den Fernseher lautlos, weil ich ihr halt gesag hab, dass ich ihr was sagen will und dann hab ichs frei rausgesagt. Sie konnte es dann nur die ganze Zeit nicht glauben und meinte, dass ich das mit 17 Jahren noch gar nicht wissen kann, weil ich halt noch nie ne Freundin oder nen Freund hatte. Aber ich meine, ich kann das doch trotzdem wissen, oder nicht? D: Ich kann mir auch nicht wirklich gut vorstellen mit Frauen Sex zu haben oder sowas, sondern mit Männern und ich sehe ja auch nur Typen hinterher. Ich guck zwar generell keine Pornos, aber ziemlich oft Bilder von hübschen Typen, auf Tumblr undso. Nackt und auch nicht nackt. xD
Dass ich schwul bin weiß ich ja jetzt schon ne ganze Zeitlang, es war für mich zwar eig. schon fast immer klar, dass ich eher auf Typen stehe, aber da hab ich noch nie wirklich mit dem Gedanken gespielt, dass ich das irgendwem sage oder so.
Und dann dachte sie auch noch ich hätte im Internet mit Leuten geschrieben, die mir das eingeredet haben... und hat die nächsten Tage erstmal genauer beobachtet, was ich so am PC mache.
An dem Abend konnte sie es zumindest nicht glauben und hat versucht mir das auszureden, sagte aber trotzdem, dass das Schwulsein ja auch für sie nix schlimmes wäre. Dann haben wir erstmal nicht mehr drüber geredet, weil ich für ne Mathearbeit lernen musste und heute kam sie dann in mein Zimmer und meinte, dass sie deswegen die letzten Nächte nicht mehr schlafen konnte und ihr das keine Ruhe gelassen hat, weil sie das nicht verstehen kann. Sie hat dann auch geweint und immer wenn ich was gesagt habe, dass das doch alles gar nichts so schlimmes ist hat sie noch mehr geweint und ich wusste nicht was ich dann noch sagen sollte, damit sie das nciht mehr tut. Dann meinte sie auch noch, dass ich das Papa nicht sagen soll, weil den das sonst fertigmachen würde. :( Dann meinte sie auch noch, ich sollte das niemandem sagen, vor allem nicht in der Schule, weil man mich ja sonst ausgrenzen würde oder sowas. Dabei weiß ich ja eh genau, dass das Quatsch ist, an meiner Schule sind ja noch mehr Schwule, auch in meinem Jahrgang, mit denen keiner irgendein Problem hat und von so ziemlich allen gemocht werden. Und sie meinte, ich sollte das vergessen, weil sich das bestimmt noch ändern wird, wenn ich später studiere. Sie ist immer noch der festen Überzeugung, dass das mit 17 noch nicht fest geregelt ist, aber mit 17 sollte es doch schon relativ sicher sein oder nicht? <.<
Naja, mein Anliegen, dass ich mich bei ihr geoutet habe, war halt dass ich irgendwie immer mehr gedacht habe, dass meine Jugend vorbei geht, alle um mich herum bekommen langsam Beziehungen und ich halt nicht, das macht mich irgendwie fertig. <.< Und deswegen will ich dazu stehen können, damit ich auch irgendwann ne glückliche Beziehung führen kann. Ich würde dann nach dem Outing auch total gerne in eine schwule Jugengruppe, um halt Leute kennenzulernen und mal was zu unternehmen, aber da ich auf dem Land wohne und die nächste Jugendgruppe ca. ne Dreiviertelstunde entfernt ist, brauch ich da ja schon dann die Unterstützung von meinen Eltern... :/
Muss ich ihr einfach mehr Zeit lassen dafür? Ich weiß nämlich nicht, was ich sagen soll, damit sie versteht, dass mich da niemand ausgrenzen wird, zumindest nicht von meinen jetzigen Freunden, und wenn dann wären sie ja sowieso keine richtigen Freunde unde ich würde nix mit denen zu tun haben wollen. Ich will ja auch nicht dass es ihr schlecht geht, weil sie ja schon die ganze Zeit deswegen heult und undankbar sein will ich auch nicht, weil meine Familie tut ja sonst so ziemlich alles dafür, dass es mir gut geht... >.< Und ich weiß einfach nciht was ich machen soll, damit meine Mutter damit klar kommt. D: Ich hab überlegt ob ich da mit meinen Schwestern drüber rede, bei der einen könnte ich mir nciht vorstellen wie sie reagiert, aber bei der anderen glaube ich eher, dass sie es nicht schlimm findet, weil sie sonst noch immer darüber geredet hat wie mutig sie das findet wenn Leute dazu stehen, aber ich hab mich ja auch bei meiner Mutter getäuscht, wie sie reagiert... :/

Mama kommt nicht damit klar?

Werbung
 

Sagittario
new-boy
new-boy
Beiträge: 41
Registriert: 21 Aug 2013, 12:31

Re: Mama kommt nicht damit klar?

Beitragvon Sagittario » 24 Apr 2014, 22:01

Hi Muuhnlight,
Ich glaube deine Mutter wird sich daran gewöhnen, gib ihr Zeit. Sie hat ja anscheinend grundsätzlich nichts gegen Schwule, sondern scheint damit nicht zurecht zu kommen, weil sie vielleicht für dich schon ein gewisses Leben voraus geplant hat. Am besten Du konfrontierst sie immer wieder mit dem Thema und sprichst so offen wie möglich darüber. Es ist sehr wohl möglich mit siebzehn zu wissen ob man schwul ist, ich bin selbst siebzehn und ich kenne genügend andere die es auch schon früher wussten, auch ohne einen Freund zu haben. Sag deiner Mutter auch, dass Du es nicht für dich behalten willst, wenn das der Fall ist. Ich wünsch ' dir aufjedenfall alles Gute! LG Saggitario:)
„Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte, wo kämen wir hin und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen.“
Kurt Marti

Benutzeravatar
Muuhnlight
new-boy
new-boy
Beiträge: 16
Registriert: 30 Dez 2013, 14:51

Re: Mama kommt nicht damit klar?

Beitragvon Muuhnlight » 24 Apr 2014, 22:20

Danke für den schnellen Kommentar. :) Ich bin mir halt auch eigentlich mittlerweile sicher und ja, möchte es auch nicht für mich behalten. :/

Benutzeravatar
Vielreder
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 248
Registriert: 02 Sep 2013, 17:14
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: Mama kommt nicht damit klar?

Beitragvon Vielreder » 27 Apr 2014, 20:56

Hey ich denke ebenfalls dass deine Mutter sich mit der Zeit daran gewöhnen wird, nach allem wie du es beschreibst rührt ihre Reaktion wohl eher daher dass sie sich von deiner Seite auf deine Frau und Kinder gefreut hat, klassische Familie eben. Hast du Geschwister? Wenn nicht wäre das ebenfalls ein Hinweis dafür.
Aber weißt du, wenn du es nicht für dich behalten willst und denkst dass es die Leute in deiner Schule gut aufnehmen werden und du dich sowieso outen willst, dann tue es doch. Dass kann dir deine Mutter doch nicht verbieten, und wenn du ihr dann erzählst dass es alle gut aufnehmen wird sie das vielleicht noch mal anders sehen. Aber wie gesagt, mach das nur wenn du dir sicher bist dass alle tolerant sind, ich würde nichts überstürzen.
Zudem sollst du es nicht deinem Vater sagen sagt deine Mutter laut der du es niemandem sagen sollst. Aber was denkst du selbst darüber, wie denkst du würde dein Vater reagieren, bzw. was habt ihr für ein Verhältnis?

Deiner Mutter also was anderes beweisen, nur weil es bei ihr nicht klappt musst du nicht deine restlichen Pläne aufgeben.
Ansonsten lässt du ihr eben Zeit...
Hast du vielleicht auch schwule Bekannte? Eventuell könntest du erzählen dass du andere kennst (du sagtest ja auch auf deiner Klassenstufe) die es in dem Alter auch schon längst wissen.
"Lernen ohne zu denken ist eitel. Denken ohne zu lernen ist gefährlich."
-Kung Fu Tse

Benutzeravatar
Muuhnlight
new-boy
new-boy
Beiträge: 16
Registriert: 30 Dez 2013, 14:51

Re: Mama kommt nicht damit klar?

Beitragvon Muuhnlight » 28 Apr 2014, 20:32

Danke für die Antwort. :)
Ja, ich hab zwei Schwestern, da wird sie sich wohl trotzdem noch auf Enkel freuen dürfen. Ich glaube auch nach nem weiteren Gespräch mit ihr eher, dass sie das nicht mag, dass dann andere Leute darüber reden könnten, wir wohnen hier halt mitten auf dem Land, wo alles ziemlich schnell die Runde macht und vielleicht ist ihr das deshalb peinlich? :/ Zumindest wäre es für mich sonst auch kein problem.
Bei meinem Vater bin ich mir unsicher, da erwarte ich auch keine positive Reaktion, aber ich glaube nicht dass es irgendwie so schlimm sein könnte, dass er mich deswegen nicht mehr mag oder sowas, sondern eher Enttäuschung. Ich hab sonst eigentlich ein ganz gutes Verhältnis zu meinem Vater, auch wenn wir öfters mal Streit haben. Deswegen habe ich mir auch überlegt, dass ich zuerst nochmal mit meinen Schwestern rede, weil ich da auf jeden Fall damit rechne, dass denen das nichts ausmacht, zumindest bei einer der beiden bin ich mir ziemlich sicher, dass sie mich auch unterstützen würde.
Schwule Bekannte hab ich so ziemlich keine, nur den einen halt aus meinem Jahrgang, von dem ich weiß, dass ihn an unserer Schule eigentlich alle mögen und er damit nicht wirklich viele Probleme zu haben scheint. Das hab ich meiner Mutter aber ja auch schon erzählt, aber das hat nicht so viel geholfen.. :/
Aber auf jeden Fall danke, überstürzen möchte ich auch gar nix, ich möchte erst mal dass meine Familie dass komplett weiß.

zero
Einmalposter
Beiträge: 5
Registriert: 10 Apr 2009, 11:07

Re: Mama kommt nicht damit klar?

Beitragvon zero » 03 Mai 2014, 16:46

Jeder Mensch ist anders und auch wenn Eltern es vordergründig gut aufnehmen, dann heisst das nicht, dass sie sich nicht auch Sorgen und Gedanken über die Zukunft ihres schwulen Sohnes machen. Deine Mutter äussert sich nicht negativ über Schwule und während viele - besonders Mütter - schon lange vorher etwas ahnen, kam es für deine Mutter überraschend und da ist es normal, dass sie erst mal eine Weile daran zu nagen hat. Gibt es bekannte Schwule in eurem Bekanntenkreis, mit denen deine Mutter mal sprechen könnte? Ich glaube, es fehlt ihr ein Gesprächspartner, der sie ernst nimmt und ihr bestätigen kann, dass sie sich keine Sorgen zu machen braucht. Es wäre aber auch eine andere Vertrauensperson möglich, die man einschalten könnte - etwa der Pfarrer oder der Hausarzt.

Benutzeravatar
mikel62
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 61
Registriert: 15 Apr 2014, 06:21
Wohnort: Baden Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Mama kommt nicht damit klar?

Beitragvon mikel62 » 04 Mai 2014, 07:26

Gib deiner Mutter Zeit, für Mütter ist das nicht so einfach, da bricht plötzlich alles weg, Schwiegertochter, Enkel etc. Aber ihre Reaktion war für mich nicht negativ, und lass di bitte Zeit, wenn du auf Biegen und Bre en ne Beziehung suchst geht das sicher schief!

Re: Mama kommt nicht damit klar?

Werbung
 

 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Coming-Out“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste