Ist ein Outing eigentlich nötig?

Rund ums Coming-Out - wenn es das überhaupt gibt.
Mai
new-boy
new-boy
Beiträge: 32
Registriert: 23 Jun 2013, 17:50

Ist ein Outing eigentlich nötig?

Beitragvon Mai » 09 Jul 2013, 00:46

Hi Leute, ich bin 14 und bin schwul. Ich hoffe, dass ihr mich akzeptieren werdet. :) was meint ihr eigentlich dazu: ist ein Outing wirklich nötig? Ich werd mich eigentlich nie Outen können, weil mein gesamtes Umfeld mich abstoßen würde. Mindestens 95% ungefähr. Mein Leben würde zur Hölle werden. Das wäre einfach nur Selbstmord. Da könnte ich mich gleich von der Brücke schmeißen oder mir die Kugel geben. Auf der anderen Seite kann ich mich mein ganzes leben lang nicht verstellen und verstecken. Was soll ich nur tun? Soll ich noch ein paar Jahre warten oder es lieber ganz bleiben lassen und mich doch für immer verstellen.


Was würdet ihr mir empfehlen?

Ist ein Outing eigentlich nötig?

Werbung
 

SaphenaMagna
member
member
Beiträge: 434
Registriert: 23 Dez 2012, 15:05

Re: Ist ein Outing eigentlich nötig?

Beitragvon SaphenaMagna » 09 Jul 2013, 01:15

Warten. Warum jetzt outen, wenn du nicht das Bedürfnis hast? Und wie die Situation in ein paar Jahren aussieht, weißt du jetzt noch nicht.
Stines sieben Keiler sind hintersinnige Schleimer.

Benutzeravatar
Lordpet
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 234
Registriert: 04 Jul 2013, 20:07
Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern

Re: Ist ein Outing eigentlich nötig?

Beitragvon Lordpet » 09 Jul 2013, 08:07

Du bist nicht der einzige mit solchen Problemen.
Kann dich gut verstehen... . Ich bin selber auf den Weg mich zu Outen. (bin 15)
Weil ich noch nicht geoutete bin. Suche ich Hilfe von andren die sich schon geoutet haben.
Probiere doch andren Leute zu finden. Die auch Schwierigkeiten haben wie du. Um eine Lösung zu finden... .

Aber wieso bist du dir so sicher das sie dich abstoßen würden ???
Fürs denken kann man ein nicht henken, aber fürs sagen ein oft aufs Maul schlagen... !

McNett
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 84
Registriert: 07 Jul 2013, 17:27
Wohnort: Hamburg

Re: Ist ein Outing eigentlich nötig?

Beitragvon McNett » 09 Jul 2013, 10:56

Hey Mai,

du bist nicht alleine und wieso sollten wir dich nicht aktzeptieren?

Zu deinem Anliegen:

Ich hab mich mit 16 an meinem Geburtstag geoutet und es war nicht leicht. Hab es vorher nur meiner besten Freundin und meinem besten Kumpel erzählt. Das dich dein Umfeld abstösst, ist nicht immer der Fall. Wieso bist du dir da so sicher?

Gut ich muss sagen von meinem damaligen Freunden hab ich heute keine mehr weil wir uns deshalb auseinander gelebt haben. Habe einfach andere Interessen als nur Party zu machen. ABer das ist ne andere GEschichte ^^

Seid dem ich mich geoutet habe, fühl ich mich allerdings besser. Wie ist es bei dir? HAst du das Bedrängnis dich zu outen und willst nicht mehr Verstecken spielen oder möchtest du es einfach nur so?

Ich kann mir vorstellen das deine Mutter die erste Anlaufstelle sein sollte, da Mütter es meist vorher schon wissen als wir selbst, dass wir schwul sind oder mit uns etwas nicht stimmt.

Kannst gerne Fragen stellen usw. und hoffe dir etwas geholfen zu haben.

LG
Leb die Sekunde als wär es deine letzte!

Werden Hummeln eigentlich von anderen Insekten gemobbt, nur weil sie Dick sind?

Benutzeravatar
Drachenstein
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 296
Registriert: 10 Jun 2010, 17:39

Re: Ist ein Outing eigentlich nötig?

Beitragvon Drachenstein » 09 Jul 2013, 11:14

Hey,

ich finde die restlichen 5% bei dir wären dann deine wirklich besten Freunde. Suche doch erstmal eine Person wo du weißt: Das Outing von mir wird Sie gut aufnehmen. Dann outest du dich bei den Personen bei denen DU es möchtest. Und falls Sie total agressiv und ablehnend reagieren bietet dir deine Vertrauensperson bestimmt Zeit fürn Unterschlupf. Da hast du dann jemanden der/dem du deine Probleme erzählen kannst.

Für viele ist es wichtig sich zu outen da Sie selbst täglich in einem Hetereo-Gefühl behandelt werden. Ich meine damit: Hast du eine Freundin? Wie findest du das Mädel dort, ganz schön geil wa'? Kriege ich denn Kinder von dir wenn du mal groß bist? Und damit sich diese leute nicht mehr verstecken müssen können sie als geoutete Menschen besser leben.

Viele meinen aber auch das die sexuelle orientierung total im Hintergrund steht. Und sich ganz normal outen wenn es die anderen Fragen, etwa so: Hast du ne Freundin? -Ne aber einen Freund. | Ganz schön geiles Mädel dort wa'? - Ne der Typ dort sieht viel besser aus.

Also du siehst es gibt viele verschiedene Typen. Ich hoffe ich konnte dir helfen :)
Die einzige Art, gegen die Pest zu kämpfen, ist die Ehrlichkeit. -Albert Camus

Benutzeravatar
lukasimo
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 354
Registriert: 22 Apr 2012, 01:48
Wohnort: Essen

Re: Ist ein Outing eigentlich nötig?

Beitragvon lukasimo » 09 Jul 2013, 21:07

Niemand MUSS sich outen xD.
Ich denke, dass man im richtigen umfeld freier ist, wenn man sich outet.
Aber im grunde ist es psychisch eher der Wunsch seine gefühle mit dem Umfeld zu Teilen. Das ist in der menschlichen Natur ;). Sich zu outen kann dir ein besseres selbstwertgefühl geben, aber NUR, wenn du dazu bereit bist
Die wirklich wichtigen Dinge im Leben,
sagt man ohne Worte

Benutzeravatar
Aiphaton
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 79
Registriert: 06 Apr 2013, 21:13
Wohnort: nrw
Kontaktdaten:

Re: Ist ein Outing eigentlich nötig?

Beitragvon Aiphaton » 09 Jul 2013, 21:19

ich bin 15 und habe mich bisher nur bei freund(in)en geoutet die haben es alle gut aufgenommen

Mai
new-boy
new-boy
Beiträge: 32
Registriert: 23 Jun 2013, 17:50

Re: Ist ein Outing eigentlich nötig?

Beitragvon Mai » 10 Jul 2013, 01:22

@McNett: Das mit dem Akzeptieren war nur ein Joke. Deshalb ist dort auch ein Smiley.

Zu mir: Ich komme selbst damit klar, dass ich schwul bin und akzeptiere es auch. Es ist mir auch nicht peinlich. Also zumindest für mich selbst nicht. Nur vor Anderen. Auf der einen Seite möchte ich mich nicht verstecken. Wir sind ja im 21. Jahrhundert. Auf der anderen Seite habe ich große Angst davor alleine zu stehen. Fast alle meiner Freunde und meine ganze Familie würden es nicht akzeptieren. Was soll ich nur tun? Ich habe mir vorgenommen mich erst zu outen, wenn ich einen festen Freund gehabt habe. Ich bin zwar nicht "auf der Suche", aber trotzdem frage ich mich, wie man jemanden kennen lernen soll bzw kann.

Benutzeravatar
Drachenstein
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 296
Registriert: 10 Jun 2010, 17:39

Re: Ist ein Outing eigentlich nötig?

Beitragvon Drachenstein » 10 Jul 2013, 09:48

Kannst du uns erklären was du mich dem Satz meinst das dir deine homosexuallität vor anderen peinlich ist? Wieso würden fast alle deine Freunde und Familien dich verstoßen, was gibt es denn dort für Anzeichen? Wenn du uns diese Fragen beantwortest können wir dein Umfeld besser verstehen und dein Problem konkreter bennen und dir helfen :)
Die einzige Art, gegen die Pest zu kämpfen, ist die Ehrlichkeit. -Albert Camus

Benutzeravatar
Lordpet
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 234
Registriert: 04 Jul 2013, 20:07
Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern

Re: Ist ein Outing eigentlich nötig?

Beitragvon Lordpet » 10 Jul 2013, 10:56

Mai wieso bist du dir den so sicher ? Ich glaube das würde uns alle ein schrittweiter bringen.

Wiederum sage ich auch, und stimme den andren zu. Das du dich nicht outen musst!
Wenn es wirklich zu extrem ist. Warte doch bist du 18 bist oder bist du ein Beruf hast ein Haus/Wohnung.
So das du auch im extrem fall dich alleine Versorgen kannst.

Hmm..
Fürs denken kann man ein nicht henken, aber fürs sagen ein oft aufs Maul schlagen... !

Mai
new-boy
new-boy
Beiträge: 32
Registriert: 23 Jun 2013, 17:50

Re: Ist ein Outing eigentlich nötig?

Beitragvon Mai » 10 Jul 2013, 22:01

Also, ich meine das so: Für mich selbst ist meine Homosexualität kein Problem und ich komme damit für mich selbst klar. Aber vor anderen ist mir das unangenehm, weil ich da nur dumme Sprüche hören würde. Ich werde vermutlich von vielen ausgeschlossen werden, aus religiösen Gründen oder weil sie sehr intolerant gegenüber anderen "Kulturen" bzw Lebensweisen / -arten sind

gay97boy
Gast
Gast

Re: Ist ein Outing eigentlich nötig?

Beitragvon gay97boy » 10 Jul 2013, 22:19

Wenn es Dir gut geht und Du keine Probleme wegen Deiner Sexualität hast sehe ich auch keinen Grund, ein Outing zu machen. Immerhin outet sich ja auch niemand bei seinen Eltern oder Freunden als heterosexuell :)
Aber solltest Du bemerken, dass Du Dich verstellen musst oder Deine Freunde belügst, nur um nicht als Schwuler zu gelten UND DICH DAS DANN AUCH WAHNE STÖRT, solltest Du über ein Outing ernsthaft nachdenken.

Jani
member-boy
member-boy
Beiträge: 170
Registriert: 10 Jul 2013, 16:31
Kontaktdaten:

Re: Ist ein Outing eigentlich nötig?

Beitragvon Jani » 10 Jul 2013, 22:38

Ich bin auch davon betroffen, werde es aber auf jeden Fall mal machen. Ich will meine Homosexualität ausleben und auf verstellen habe ich keine Lust. Jedoch rate ich dir, dich zu outen, wenn du's für richtig hälst, aber machen würde ich es.

Und Eltern halten doch immer zu ihren Kindern, oder nicht? :)

McNett
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 84
Registriert: 07 Jul 2013, 17:27
Wohnort: Hamburg

Re: Ist ein Outing eigentlich nötig?

Beitragvon McNett » 10 Jul 2013, 22:41

Jani hat geschrieben:Und Eltern halten doch immer zu ihren Kindern, oder nicht? :)


Nicht ganz richtig: Meistens sind die Väter die damit Probleme haben ;-) Hab ich auch am eigenen Leib spüren dürfen aber zum glück hab ich jetzt wieder einen guten Draht zu meinem Dad.

Also ich hatte 3 Jahre lang ein Versteckspiel betrieben und es hat mich seelisch aufgefressen. Ich kann nur jeden Raten der anfängt seelisch kaputt zu gehen mit dem Versteck Spiel sich zu outen.

LG
Leb die Sekunde als wär es deine letzte!

Werden Hummeln eigentlich von anderen Insekten gemobbt, nur weil sie Dick sind?

Jani
member-boy
member-boy
Beiträge: 170
Registriert: 10 Jul 2013, 16:31

Re: Ist ein Outing eigentlich nötig?

Beitragvon Jani » 10 Jul 2013, 22:46

Eher meine Mutter hat eine intolerantere Sicht, als mein Papa. Mir wäre es egal, denn ich lebe nach der Philosophie: Entweder akzeptieren sie mich und stehen zu mir, oder sie lassen es. - Aber lassen sie es, will ich mit solchen nichts mehr zu tun haben.

Ich würde mich erst outen, wenn ich was Festes, also Freund, habe. :)

Re: Ist ein Outing eigentlich nötig?

Werbung
 

 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Coming-Out“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste