Ist ein Coming-Out denn wirklich nötig?

Rund ums Coming-Out - wenn es das überhaupt gibt.
Berluma
member-boy
member-boy
Beiträge: 101
Registriert: 12 Mai 2013, 15:07
Wohnort: Schweiz

Ist ein Coming-Out denn wirklich nötig?

Beitragvon Berluma » 12 Mai 2013, 18:02

Wieso macht Man(n) sich eig. immer so gross Sorgen übers Coming-Out?
Die Heteros erzählen ja auch nicht all ihren besten Freunden und Familienmitglieder, dass sie auf Frauen abfahren. Man sollte doch mit der eigenen Homosexualität so umgehen wie es die heten auch machen?

Oder was meint ihr?

Ist ein Coming-Out denn wirklich nötig?

Werbung
 

FelX90
Gast
Gast

Re: Ist ein Coming-Out denn wirklich nötig?

Beitragvon FelX90 » 12 Mai 2013, 18:48

Hi,

warum ich mir Sorgen gemacht habe? Als erstes ist schwul nicht "normal" in der Gesellschaft wie hetero. Zweitens gibt es Väter und sicher auch Mütter, die schwule Kinder nicht akzeptieren würden. Drittens sind auch Freunde durchaus in der Lage in der Situation ihr wahres Gesicht zu zeigen.
Also einfach nur so zu Leben geht aus meiner Sicht nicht. Dafür ist die sexuelle Orientierung schwul nincht geeignet.

FelX

Cuiop
new-boy
new-boy
Beiträge: 13
Registriert: 10 Okt 2012, 10:44

Re: Ist ein Coming-Out denn wirklich nötig?

Beitragvon Cuiop » 12 Mai 2013, 18:50

Wenn du mit der eigenen Homosexualität genau so wie die Heteros umgehst, ist das faktisch ein Coming-Out.

Benutzeravatar
JoeCool
member-boy
member-boy
Beiträge: 154
Registriert: 20 Jun 2012, 17:23
Wohnort: Bayern

Re: Ist ein Coming-Out denn wirklich nötig?

Beitragvon JoeCool » 12 Mai 2013, 19:08

Ich hab mir diese Frage auch schon oft gestellt.
Aber ich muss FelX90 recht geben Schwul- oder Bisexuelle werden auch in der heutigen Zeit nicht als normal gesehen. Es gibt zwar viele die damit gut umgehen aber das können doch leider nicht alle.
Und es gibt viele die selber damit nicht ganz klar kommen das sie eine andere Sexualität haben wie andere. Es hilft vielen wenn damit klar zu kommen mit einem Outing.
Das is auch meiner Meinung nach der Grund warum man sich nie zu einem Outing zwingen lassen darf.
Als du auf die Welt kamst, weintest du, und um dich herum freuten sich alle.
Lebe so, dass, wenn du die Welt verlässt, alle weinen und du lächelst.

FelX90
Gast
Gast

Re: Ist ein Coming-Out denn wirklich nötig?

Beitragvon FelX90 » 12 Mai 2013, 19:14

Man selber muss damit klar kommen, das man eben nicht in die Gesellschaft "passt". Ich denke schon, das der ein oder andere Schwule damit anders umgehen kann, ich zBsp bin sehr verschlossen anderen Gegenüber, dazu noch schwul, was soll ich sagen, das macht es nicht leicht.

Berluma
member-boy
member-boy
Beiträge: 101
Registriert: 12 Mai 2013, 15:07
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Ist ein Coming-Out denn wirklich nötig?

Beitragvon Berluma » 12 Mai 2013, 19:18

ich hab schon immer auf die Gesellschaft gepfiffen, denn die zwingt dich in ein System rein, dass dir sagt, wie du zu fühlen, zu lieben, zu sterben, zu leben hast.
Seit ich das mache, was mir gefällt, habe ich viel mehr Freunde und Erfolg in meinem Leben. Und ich wurde zum Vorbild von vielen Kumpels

Re: Ist ein Coming-Out denn wirklich nötig?

Werbung
 

 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Coming-Out“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast