"Ich bin ekelhaft und eine Modeerscheinung..."

Rund ums Coming-Out - wenn es das überhaupt gibt.
Yahusa
member-boy
member-boy
Beiträge: 162
Registriert: 06 Jun 2009, 16:03

Re: "Ich bin ekelhaft und eine Modeerscheinung..."

Beitragvon Yahusa » 06 Jun 2009, 16:30

Ouh man... das outen wird auch für mich irgendwann kommen... Schwester lesbisch anderer Bruder hetero und ich schwul ^^ das von meiner sis weiss meine mum aber wenn ihr ihr das erzähl reisst sie mir den kopf ab
Was ist der Unterschied zwischen Uncle Bens und einem männlichen Orgasmus? Uncle Bens gelingt immer.

Re: "Ich bin ekelhaft und eine Modeerscheinung..."

Werbung
 

Chineko
Frequent-Poster
Frequent-Poster
Beiträge: 1509
Registriert: 06 Jun 2009, 14:41
Wohnort: München

Re: "Ich bin ekelhaft und eine Modeerscheinung..."

Beitragvon Chineko » 06 Jun 2009, 18:12

@Yahusa

Na dann ... ich muss es nur meinem Vater Sagen, meine Mutter kenn ich nicht.

der Chineko :D

Benutzeravatar
arlong
Einmalposter
Beiträge: 5
Registriert: 17 Jun 2009, 14:20
Kontaktdaten:

Re: "Ich bin ekelhaft und eine Modeerscheinung..."

Beitragvon arlong » 23 Jun 2009, 04:24

oh mann..ich glaub cih saß jetzt zwei stunden vor dem laptop und hab mir das hier mal durchgelesen..xDD
wir haben jetzt 4:19 zum glück hab cih morgen frei ich hab schon letzte nacht durchgemacht und bin dann in die schule..xD
ich wollt eigentlcih vorher schlafen gehn aber als cih den titel gelesen hab hab cih gedacht naja kann ja ma kurz gucken..
und das wurd irgendwie immer spannender..
ich bin in der hinsicht leider mit glück gesegnet das mein ganzes umfeld irgendwie gar cnihts gegen das schwulsein hat..
mein bester freund is schwul und cih durfte seine outingphase mitbekommen..
schon lustig weil er nen älteren schwuleren bruder hat.xD
naja..ich selbst hab immer noch kein plan wohin mich meine sexuellen bedürfnisse(auch wenn ich kein bock auf sex hab=/ ich bin dafür irgendwie zu faul.x.DDDD) hintreiben werden..
hatte vor nem halben jahr für dreieinhalb monate meine erste und letzte richtige freundin.x.D
und naja..es war schon schön mit ihr aber momentan hab cih entweder so ne phase das ich nur auf kerle steh..
wahrscheinlcih is das momentan so arg weil das noch was realativ neues is..xD
thihi warum labber ich heir eigentlcih über mcih..=?

finds cool das in münchen alles so gut läuft=)..
aber dürfte dein zivi nciht demnächst vorbei sein so wie cih das gelesen hab=?..
weist schon was du danach machst?
too wierd to live
too rare to die

Benutzeravatar
xfreshx
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 89
Registriert: 21 Dez 2007, 16:25
Wohnort: 86199

Re: "Ich bin ekelhaft und eine Modeerscheinung..."

Beitragvon xfreshx » 28 Jul 2009, 10:09

sooo, ich hab mal wieder ein bisschen zeit, zu schreiben.
bin gerade auf usedom als rettungsschwimmer im einsatz und heute ich bescheidenes wetter, also durfte ich heute morgen in der unterkunft bleiben und habe zeit, euch mal wieder was nettes zu schreiben...

ja, der zivi in münchen ist nun um... leider! denn mein freund kommt aus augsburg und da war das natürlich praktisch in münchen zu sein. jetzt habe ich schon 2 wochen DLRG NIVEA Strandfest hinter mir und noch 3 oder 4 wochen einsatz als rettungsschwimmer vor mir... dann hoffe ich, dass denächst der zulassungsbescheid für die uni augsburg in den briefkasten fällt. dann wüsste ich endlich, ob ich da hin kann oder nicht. dieses ungewisse und die warterei ist echt schrecklich.
was natürlich auch noch dazu kommen würde ist, dass ich in der nähe meines freundes sein werde...

doch frag ich mich manchmal, ob denn nur mich das schlimme trifft! da mein dad zu gut verdient, bekomme ich kein BAFÖG. meine mum kann mir, jetzt wo sie ausgezogen ist, nicht viel zum studium beisteuern. mein dad jedoch könnte es! aber er will und macht es nicht, weil ihm ständig wieder neue argumente einfallen, warum er mir nur wenig geld geben kann.. also wird das ein enormes "auf das geld schauen" werde und neben dem studium werde ich noch richtig arbeiten müssen, um geld zum leben zu verdienen. aber ich werde das schaffen, denn ich lasse mir von nichts und niemandem meine zukunft verbauen!
Schwul ist keine Krankheit sondern ein Ausdruck von persönlicher Individualität!

Benutzeravatar
Hannii
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 94
Registriert: 01 Aug 2009, 05:57
Wohnort: 99734

Re: "Ich bin ekelhaft und eine Modeerscheinung..."

Beitragvon Hannii » 01 Aug 2009, 07:21

SO..... Habe jetzt den kompletten Thread durchgelesen und bin einfach nur baff..
Habe großen Respekt vor dir und davor das du alles so gut meisterst :)
lg Hannii :D

Benutzeravatar
xfreshx
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 89
Registriert: 21 Dez 2007, 16:25
Wohnort: 86199

Re: "Ich bin ekelhaft und eine Modeerscheinung..."

Beitragvon xfreshx » 29 Aug 2009, 23:35

so manchmal denke ich mir, warum muss mir sowas immer passieren...
kurzer überlick über die situation:
meine eltern trennen sich. das ganze hat begonnen, als ich noch in münchen war und dort meinen zivi gemacht hab. ich bin dann auch nicht sehr oft nach hause gefahren, denn dieses chaos wollte ich mir nicht antun. der vorteil für mich war, dass ich dem ganzen ein klein wenig objektiv gegenüber treten konnte. meine brüder wurden ziemlich schnell auf die seite meines vaters gezogen, welcher noch im haus wohnte. meine mutter hatte nur mich. dazu muss ich sagen, dass meine mum und ich mittlerweile echt wieder ein super verhältnis haben.

so, jetzt geht es darum, dass ich finanzielle unterstützung von meinen eltern für den beginn meines studiums in augsburg brauche. mein vater der blödmann will mir zusätzlich zu dem kindergeld und dem familienzuschlag, den er für mich erhält gerade einmal 100€ geben. man bermerke, bei einem monatlichen einkommen von 4000€ wovon er nur sich und meinen kleinen bruder versorgen muss... ok, er zahlt momentan auch noch für das haus und versicherungen und so nen kram. aber selbst wenn er 2000€ im monat für den kram und den lebensunterhalt für sich und meinen bruder ausgibt, dann bleibt da noch gut geld übrig. er hat mir versichert, dass er einen bausparvertrag vorzeitig einlösen möchte um mich zu unterstützen. davon würde er mir dann die erste miete, die kaution und ein kleines startgeld geben (dad war anfangs). jetzt sind's nur noch 1.100€. bedeutet, 300€ zusätzlich.... zudem hat er es nicht auf die reihe bekommen, sich rechtzeitig um das geld zu kümmern, sodass ich jetzt in die bredouille mit der zahlung komme.
klar sollte ich nicht meckern, denn ich werde unterstützt. aber er ändert wirklich stündlich seine meinung. meine mum würde mich gerne mehr unterstützen aber sie hat das geld nicht. sie hat ein relativ geringes gehalt... ok, ich hätte arbeiten gehen können... war ich auch. als rettungsschwimmer... leider wird man davon nicht reich und bücher & einrichtung will ja auch gekauft werden.

mein dad hat jetzt seine neue freundin. die redet ihm anscheind allen möglichen mist ein. denn auf einmal will er, dass meine mum ihn ausbezahlt. meine eltern haben keinen ehevertrag, also gehört jedem alles zur hälfte. mein dad will jetzt an das haus ran. meine mum ist heute endgültig und komplett aus dem haus ausgezogen. ich bin noch nicht umgezogen, habe meine erste miete und die kaution noch nicht überweisen können und jetzt will mir mein eigener dad noch mein zu hause, die vier wände in denen ich groß geworden bin nehmen....
was ist, wenn mir das studium nicht liegt und ich erstmal wieder nach hause kommen müsste.... das zu hause gibt es dann nicht mehr...
ich komme mir echt langsam so vor, als wäre ich ein teil einer ganz schlechten soap!
Schwul ist keine Krankheit sondern ein Ausdruck von persönlicher Individualität!

Benutzeravatar
WetePentz
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 94
Registriert: 03 Sep 2009, 19:35
Wohnort: Süddeutschland
Kontaktdaten:

Re: "Ich bin ekelhaft und eine Modeerscheinung..."

Beitragvon WetePentz » 04 Sep 2009, 00:18

Weißt ja,... keine halben Sachen, wenn dann schon richtig... :-)
Neee,... ist echt krass wie oft du in diesem imaginären Lostopf Nieten ziehst,..

Ich spare mir jetzt auch diese Standard-Glückskekssprüche...
Da musste durch, wie bei allen anderen Dingen auch,... Aber du wirst das schon packen... Irgendwie...
Man könnte ja fast meinen, du müsstest eine Elefantenhaut haben, bei dem was du schon verpackt hast.

Wobei ich auch noch einmal anmerken möchte, dass mir deine Geschichte einige Denkanstöße, was das Coming Out betrifft, gegeben hat.
Hau rein und lass von dir hören... :-P
Tryin' to think of something, anything / Just to keep me from thinking of you...

Benutzeravatar
xfreshx
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 89
Registriert: 21 Dez 2007, 16:25
Wohnort: 86199

Re: "Ich bin ekelhaft und eine Modeerscheinung..."

Beitragvon xfreshx » 03 Feb 2010, 00:30

was macht man, wenn man im bett liegt und partout nicht einschlafen kann...
genau diese frage habe ich mir gerade gestellt und da bin ich auf eine idee gekommen, dass wenn ich was schreibe vielleicht einschlafe bzw danach dann einschlafen kann.
nur wo.. und was...
da ist mir eingefallen, ich hab da ja mal was in ein forum geschrieben, wo ich schon lange nix mehr dazugeschrieben hab.

also versuch ich euch up to date zu bringen!

mein letzter eintrag ist von ende august... was kam danach?

Im september bin ich nach augsburg gezogen, um dort mein studium zu beginnen.
kritisch wurde schon der umzug! ein umzug mit meinen eltern. okay, mit meiner mum läuft ja mittlerweile echt alles bestens. ich würde sogar sagen, dass wir uns besser verstehen als je zu vor. hätte ich nach allem was vorgefallen ist nie im leben gedacht.
durch die trennung meiner eltern ist es zwischen den beiden natürlich nicht so super.
jetzt stellt euch bitte einen umzug vor mit euren eltern, welche sich im prinzip absolut gar nicht riechen können...
aber es haben alle überlebt.
das doofe ist nur, dass ein umzug immer mit geld verbunden ist. als studienanfänger ist da natürlich so gut wie keins vorhanden. ok, durch jobben in den sommerferien und sparen ist dann schon was da aber damit kann man sich ja keinen umzug leisten. das gute ist, dass ich von zu hause viel mitnehmen konnte. so zum beispiel eine waschmaschine und einen kühlschrank. auch ein bett und eine couch war dabei. also müsste ich bei ikea ja nicht mehr so viel geld lassen (dachte ich). aber pustekuchen!
kleinvieh macht auch mist. meine mum ging im ikea in augsburg dann erstmal auf ihre eigene shoppingtour. super!, dachte ich, bis sie dann mit einer tüte voller sachen ankam unter denen viele küchenutensilien waren. diese waren für mich und sie hat sie sogar von ihrem geld gezahlt.
an sowas dachte mein dad noch nicht einmal. er dachte auch nicht daran, an der kasse mit beim ausladen des wagens zu helfen (gott sei danke war mein freund dabei). mein dad ging schnur stracks zum hotdog man und hat sich erstmal einen hotdog reingeschoben...
als dann alles in der wohnung war, sind meine eltern den heimweg angetreten. zusammen in einem auto!

erst später erfuhr ich, dass mein dad die 4 monate staatliches geld, welches er für mich bekommt (kindergeld + familienzuschlag als beamter) mit den sachen verrechnet, die ich von zu hause mitgenommen habe incl. dem umzugswagen.
was denkt ihr, wenn euer dad euch sagt, dass er euren umzug zahlt? dass im endeffekt doch ihr es zahlt weil er das geld, welches euch zusteht dazu nimmt!
naja, durch studienkredit kann ich ja gott sei dank studieren, denn gemessen an seinem gehalt gibt er mir viel viel viel zu wenig im monat. aber ich komm über die runden und muss nicht hungern. das ist die hauptsache...

so begann das studium. ich habe schnell neue leute kennen gelernt und bei denen spielt es überhaupt keine rolle, ob man auf männer, frauen oder beides steht ^^ man wird so angenommen, wie man ist...

ich merke gerade, dass es verdammt viel ist, was ich schreiben muss, um auf den aktuellen stand zukommen, deswegen lass ich die ganzen unwichtigen sachen einfach weg.

kommen wir zu weihnachten. mittlerweile ist es 6 monate her, dass ich meinem dad den ersten antrag zum bafög gegeben habe und 1 monat, das ich ihm den 6. ausdruck gegeben habe mit der bitte ihn auszufüllen und mir zu zuschicken. an weihnachgten dann hab ich ihm diesen zum 7ten mal unter die nase gehalten aber es esklalierte wieder einmal....
mein großer bruder wohnt mittlerweile in unserem haus, nachdem meine mum ausgezogen ist und mein dad bei seiner neuen wohnt. weihnachten verbrachte ich bei meinen großeltern (mütterlicher seits). mein bruder hatte weihnachten zum essen eingeladen aber ich konnte mich nicht mit an den tisch setzen, weil einfach zu viel zwischen mir und meinem dad stand. da wäre es kein schönes weihnachten gewesen. ich war trotzdem da, um ihm das bafög zeg zu geben. mein großer bruder warf mich dann erst einmal aus dem haus!!!
am 1. weihnachtsfeiertag bin ich dann zu meinem opa (väterlicher seits) gefahren, weil ich wusste, dass mein dad dort zu finden ist, denn ich wollte mcih mit ihm unterhalten. über geld, aber auch mich einfach einmal mit meinem vater unterhalten. dieser flippte dann im hof total aus, dass ich einfach so komme. er habe jetzt bei seiner neuen gäste zum kaffee und müsse fahren... (toll, wenn einem gäste wichtiger sind als der eigene sohn).
2 tage später brachte mir mein dad den bafögantrag "ausgefüllt" wieder. er hatte ihn unterschrieben. den rest musste ich selbst ausfüllen.

2010

mittlerweile ist der januar rum.
mein dad hat sich von seiner neuen getrennt und will jetzt wieder zurück...
am liebsten sofort. er versteht es aber nicht, dass meine mutter nich nach fingerschnipsen bei ihm auf der matte steht sondern auch ihre zeit braucht, um das vertrauen etc wieder zu finden... mal sehen, was daraus wird.
da mein großer bruder im haus wohnt und mein dad ihn dort jetzt auch nicht rauswerfen möchte, muss er in den sauren apfel beißen und vorläufig bei seinem vater unterkommen...

das müssten jetzt grob die letzten monate zusammengefasst sein bzw das interessanteste aus eben diesen

- to be continued -
(if you want to and if it's not too boring)
Schwul ist keine Krankheit sondern ein Ausdruck von persönlicher Individualität!

Benutzeravatar
unworthy
Frequent-Poster
Frequent-Poster
Beiträge: 1929
Registriert: 07 Mär 2008, 17:32

Re: "Ich bin ekelhaft und eine Modeerscheinung..."

Beitragvon unworthy » 03 Feb 2010, 17:41

aber du kannst von deinem vater doch unterhalt einklagen? wenn die situation eh schon so zwischen euch ist...
Grün heißt Gehen, rot Stehen
und Gelb heißt Gefahr.
Es ist die Farbe einer Warnung, die keine Verantwortung übernimmt.

Benutzeravatar
xfreshx
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 89
Registriert: 21 Dez 2007, 16:25
Wohnort: 86199

Re: "Ich bin ekelhaft und eine Modeerscheinung..."

Beitragvon xfreshx » 03 Feb 2010, 19:21

theoretisch ja...
aber bevor ich das tun kann, muss ich nen bafögantrag gestellt haben und das amt muss mir sagen, dass ich nix bekomm bzw dass mein dad gemessen an seinem gehalt mir XXX € im monat zahlen muss...
dann kann ich weiter gehen
Schwul ist keine Krankheit sondern ein Ausdruck von persönlicher Individualität!

Loveittoloveyou
Gast
Gast

Re: "Ich bin ekelhaft und eine Modeerscheinung..."

Beitragvon Loveittoloveyou » 09 Feb 2010, 16:22

Och ist die geschichte süß <3 Traumgeschichte =)

Benutzeravatar
xfreshx
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 89
Registriert: 21 Dez 2007, 16:25
Wohnort: 86199

Re: "Ich bin ekelhaft und eine Modeerscheinung..."

Beitragvon xfreshx » 09 Feb 2010, 20:40

?
was dabei die traumgeschichte sein soll, ist mir glaub net so ganz klar...
Schwul ist keine Krankheit sondern ein Ausdruck von persönlicher Individualität!

luckyluke
member-boy
member-boy
Beiträge: 109
Registriert: 07 Feb 2009, 21:42
Wohnort: KaSSeL Waldau

Re: "Ich bin ekelhaft und eine Modeerscheinung..."

Beitragvon luckyluke » 13 Feb 2010, 18:05

xfreshx hat geschrieben:?
was dabei die traumgeschichte sein soll, ist mir glaub net so ganz klar...

Da geb ich dir recht xfreshx, erher eine traurige Lebensgeschichte die Wahr ist

@ xfreshx ich lese dieses Thema wieder und wieder und ich finde es traurig und kann es kaum abwarten dass news kommen könntest du evt. alle 2wochen oder so akruelle neuigkeiten schreiben??? musst aba nich!

mfg. LuckyLuke
Zuletzt geändert von luckyluke am 13 Feb 2010, 18:06, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
michael
Frequent-Poster
Frequent-Poster
Beiträge: 1055
Registriert: 26 Mär 2009, 21:52

Re: "Ich bin ekelhaft und eine Modeerscheinung..."

Beitragvon michael » 13 Feb 2010, 19:00

luckyluke hat geschrieben:Da geb ich dir recht xfreshx, erher eine traurige Lebensgeschichte die Wahr ist


Wer solch eine Familie hat, braucht keine Feinde mehr. Da ist aber nicht das Thema "schwul" dran schuld, sondern es bringt die Dinge nur an den Tag.
Der Computer ist die logische Weiterentwicklung des Menschen: Intelligenz ohne Moral

Calio
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 265
Registriert: 14 Feb 2010, 07:15

Re: "Ich bin ekelhaft und eine Modeerscheinung..."

Beitragvon Calio » 14 Feb 2010, 07:33

oh man, bei dir gehts ja echt drunter und drüber. erst spielt deine mutter verrückt, dein bruder haut dir die fresse ein und jetzt noch dein vater. um aktuell mal bei letzterem zu bleiben, ich finde sein verhalten ziemlich asozial. der verdient so viel geld, will kaum was für dich und deine zukunft ausgeben und brüstet sich noch damit, er bezahle dir ja diverse dinge, die du eigentlich selbst vom dir zustehenden geld bezahlst. das kanns ja wohl nicht sein? wenn dein verhältnis eh nich sonderlich gut zu ihm ist, würde ich an deiner stelle auch ernsthaft in erwägung ziehen, ihn auf unterhalt zu verklagen! es geht schließlich um etwas sehr wichtiges in deinem leben, um deine berufliche zukunft. ich glaube, du kannst sogar prozesskostenhilfe für einen anwalt beantragen.

man kann das ganze auch als motivation sehen, so schnell wie möglich unabgängig zu werden. vielleicht bist du dann dadurch besser als so manch anderer student. in dem sinne viel glück und ich bleibe am ball :)

Re: "Ich bin ekelhaft und eine Modeerscheinung..."

Werbung
 

 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Coming-Out“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast