erpressung mich zu outen...

Rund ums Coming-Out - wenn es das überhaupt gibt.
hexor
Einmalposter
Beiträge: 2
Registriert: 27 Apr 2014, 02:38

erpressung mich zu outen...

Beitragvon hexor » 27 Apr 2014, 03:14

Hey Männers,

ich hab folgendes problem. ich hab mich mit einem mann getroffen. fand ihn ganz sexy, steh auf etwas ältere männer er war ca. 35 und ich 20 jahre. es kam zu einem zweiten treffen und es passierte beide male etwas... wir sind uns näher gekommen, wie das nunmal so ist.

dann hab ich gemerkt das er sich in mich verliebt hat, das hat er mir dann auch schnell deutlich verklickert, mir ging das alles zu schnell, weil ich sowieso noch in einer offenen beziehung war und er das auch wußte. er wollte mir sofort die welt zu füßen legen, aber sowat brauch ich nicht... ich wollte mich nicht abhängig machen und nun bin ich auch sehr froh das ich nicht auf ihn eingegangen bin, weil ich schon so ein streß mit ihm, nach nur zwei treffen hab... ich kann mir garnicht vorstellen was wäre, wenn ich mehr zeit mit ihm verbracht hätte.

nun mein eigentliches problem... das ist nun fünf jahre her, dass ich mich mit ihm getroffen hab.

er versucht es immernoch, nur wird er immer verrückter, und ich weiß nicht genau was ich machen soll. er belästigt mich wirklich. er weiß wo ich arbeite und erpresst mich, mich zu outen... er will sich umbedingt mit mir treffen, weil ich doch angeblich seine große liebe bin.
das mit dem erpressen geht nun auch schon ein weilchen, bisher konnte ich ihn immer davon abhalten. nun kann ich aber nicht mehr... das geht jede woche von neuen los, das er mir droht.
ich versuchte auch schon garnicht mehr zu antworten, aber dann provoziert er noch mehr... wenn ich dann antworte, und ihm klar mache das er mich in ruhe lassen soll, dann meint er wir müssen uns treffen und ihn ruhe reden. ich soll ihm eine chance geben und er liebt mich doch und will mir nichts böses. - versteht ihr das? ich nicht...

nun hat er mir heute geschrieben das er bei meiner arbeit war und mich geoutet hat, ich weiß nun nicht ob das stimmt oder nicht...

ich hab ihm schon gedroht zur polizei zu gehen, bringt nix... was meint ihr? soll ich nun wirklich die anzeige machen? ich seh schon fast kein anderen weg...

falls er mich nun wirklich geoutet hat, und ich zur polizei geh... was wird wahrscheinlich passieren?
die sms hab ich noch alle, deshalb wird es einfach sein alles zu beweisen...

ich will nachts einfach nicht mehr rum liegen und mir sorgen machen, war selber schon am überlegen mich zu outen, aber dann denk ich, dass ich selber entscheide wann ich mich oute und mich nicht von jemandem wie ihm dazu bringen lasse! dann soll er das mal machen, dafür wird er dann wenigstens weg gesperrt... oder?

ich hoffe der text ist nicht zu lang und danke schonmal für die antworten!

lg hexor

erpressung mich zu outen...

Werbung
 

Benutzeravatar
Skystar
boypoint-Marketing
Beiträge: 1700
Registriert: 30 Jan 2013, 20:36
Wohnort: Bayern

Re: erpressung mich zu outen...

Beitragvon Skystar » 27 Apr 2014, 05:37

Hey hexor :-)
Klingt ja nach einem richtigen Dilemma, in dem du da steckst. Was mich interessieren würde, wie alt du eigentlich bist. Da würde nämlich auch eine wesentliche Rolle bei der ganzen Sache spielen... vor allem wenn du ihn anzeigen willst. Wenn überhaupt kannst du ihn wegen Belästigung und/oder Stalking anzeigen, aber nicht das er dich geoutet hat (sofern das stimmt). Wäre es denn überhaupt schlimm, wenn er dich geoutet hätte? Ich meine, hast du große Angst vor deinem Outing? Wenn mich jemand diesbezüglich erpressen würde, dann würde ich ihm die kalte Schulter zeigen. Im Sinne von "mach doch, wenns dich glücklich macht". Wenn du geoutet bist, bist du sozusagen frei, dann hat er auch kein Druckmittel mehr gegen dich und womöglich hast du dann Freunde und deine Familie die hinter dir stehen und dich gegen diesen Kerl verteidigen. Auf jeden Fall, darfst du dich von dem Kerl nicht so behandeln lassen und solltest etwas dagegen tun. Bestimmt haben noch andere User hier, ein paar wertvolle Tipps.
Wünsch dir viel Glück und pass auf dich auf!

Himmelsstern
Mein Geschichten-Forum: http://www.skystar-stories.de/ :flag:

Benutzeravatar
Skorun
new-boy
new-boy
Beiträge: 20
Registriert: 07 Apr 2014, 22:41

Re: erpressung mich zu outen...

Beitragvon Skorun » 27 Apr 2014, 08:11

@Skystar,
hexor war 20 als er ihn kennenlernte und das ist nun 5 Jahre her, also ist er höchstwahrscheinlich 25 Jahre alt.
Alle Nachrichten von mir werden per Handy geschrieben.

michael90
member
member
Beiträge: 461
Registriert: 27 Sep 2012, 20:26

Re: erpressung mich zu outen...

Beitragvon michael90 » 27 Apr 2014, 09:03

Huhu,
also lustig klingt das nicht gerade; jetzt stehen natürlich verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung, wie weiter zu verfahren sein könnte:
-Du könntest die Gelegenheit nutzen und dich outen, wobei das an seinem Verhalten nichts besser macht und immer noch strafbar ist, aber dann hättest du ihm den Wind aus den Segeln genommen.

-Weiter könntest du seine Nummer doch auf die blacklist setzen, sodass er dich mobil überhaupt nicht mehr kontaktieren kann.

-Selbst wenn er bei dir auf der Arbeit war (was schon ein starkes Stück wäre), besteht denn die Gefahr, dass die Leute ihm dort Glauben schenken? So jemanden als verrückt darzustellen, sollte doch nur ein kleines Problem sein.

-Und dann kannst du natürlich immer noch die rechtliche Keule rausholen: erstmal Strafantrag wegen Nachstellung (§238 StGB), Nötigung, und dann evtl. noch Bedrohung stellen und parallel per einstweiliger Verfügung auf Unterlassung klagen (1004 BGB). Nachstellung ist jedoch ein sog. unechtes Antragsdelikt, d. h. du musst FRISTGERECHT!, also innerhalb von 3 Monaten nach der Tat, Strafantrag bei deiner Polizeidienststelle oder der Staatsanwaltschaft, in dessen Bezirk der Beschuldigte seinen Wohnsitz hat, stellen. Ich studier´ den Kram und habe das schon ein paar Mal selbst durchgezogen, also wenn du Infos brauchst...;)

Was mich nur mal interessieren würde: geht dieses Belästigen schon seit 5 Jahren, oder hat er erst nach 5 Jahren wieder angefangen, den Kontakt mit dir zu suchen?
The meaning of life is to give life a meaning!

Benutzeravatar
benni-cba
member
member
Beiträge: 442
Registriert: 16 Okt 2005, 11:56
Wohnort: Berlin

Re: erpressung mich zu outen...

Beitragvon benni-cba » 27 Apr 2014, 10:50

hexor hat geschrieben:das mit dem erpressen geht nun auch schon ein weilchen, bisher konnte ich ihn immer davon abhalten. nun kann ich aber nicht mehr... das geht jede woche von neuen los, das er mir droht.
ich versuchte auch schon garnicht mehr zu antworten, aber dann provoziert er noch mehr... wenn ich dann antworte, und ihm klar mache das er mich in ruhe lassen soll, dann meint er wir müssen uns treffen und ihn ruhe reden.


Du hast dich also nur 2 Mal mit ihm getroffen - vor 5 Jahren?
Da stellt sich mir wirklich die Frage wie du auf seine bisherigen Kontaktversuche reagiert hast, dass er es nach so langer Zeit immernoch versucht?

Tu dir selbst einen Gefallen und geh auf seine Kontaktversuche nicht mehr ein. Damit hälst du ihn nur am Ball und das Spiel wird auch in Jahren noch so weitergehen....

hexor
Einmalposter
Beiträge: 2
Registriert: 27 Apr 2014, 02:38

Re: erpressung mich zu outen...

Beitragvon hexor » 27 Apr 2014, 14:47

Hey leute, danke erstmal für die antworten...

- mich zu outen kommt erstmal nicht in frage, ich mag mein leben, und möchte es zurzeit einfach nicht um 180 grad drehen...

- ja, ich hab mir das auch schon einige sachen überlegt was ich mache, falls er wirklich auf der arbeit mal nen aufstand macht... ich hoffe nur das es nicht dazu kommt, bin im einzelhandel, und deshalb ist es für ihn halt kein problem mich aufzusuchen. hab auch schon überlegt mein chef anzusprechen und ihm die sache zu erklären, aber dann kann ich mich auch gleich outen...

- also die belästigung geht schon über die ganze zeit ja, ich glaub in den 5 jahren hat er mich mal ein halbes jahr in ruhe gelassen weil ich eine neue handynummer hatte. da dachte ich echt er hat es endlich begriffen... dann kam er aufeinmal zu meiner arbeitsstelle, mit nem jungen... ich dachte okay, er hat jemanden gefunden und deshalb lässt er mich in ruhe... dann kam er an und wollte meine neue nummer haben, da ich amgst hatte das er sonst probleme macht hab ich ihm die auch gegeben, weil ich dachte er hats kapiert und hat nen neuen und lässt den scheiß. . pustekuchen, nun ist es noch schlimmer.
in der anfangszeit(sagen wir 4 jahre) hat er ungefähr alle 3-4 wochen streß geschoben... "ich komm dich bei der arbeit besuchen, wenn wir uns nicht treffen" - daraufhin hab ich immer geschrieben das ich in einer beziehung bin. das ich viel arbeiten muss und ich mich nicht mit ihm treffen kann, wenn ich zeit hätte dann könnte es mal klappen. ich wollte halt nicht das er zur arbeit kommt... dann zwei wochen später geht das gleiche spiel von neuem los... er schreibt: ich komm zu deiner arbeit, ich wieder - ich hab keine zeit zum treffen, komm bloß nicht zu meiner arbeit...
seitdem er nun meine neue nummer hat, seit ca 4 monaten macht er mehr druck... alle paar tage schreibt er irgendein mist... und gestern dann die nachricht das er auf meiner arbeit war und mich geoutet hat... obs stimmt, keine ahnung... falls ja, glaubt ihm das eh keiner, aber ich möcht auch nicht das er wieder auf die arbeit kommt...

ich hab ihn zwar hingehalten, aber nur damit er nicht zur arbeit kommt... und es will einfach nicht in meinen kopf wie jemanden über so einen langen zeitraum nicht kapiert das da nichts mehr geht. ich hab ihm auch klar gemacht das ich ihm niemals wieder vertrauen könnte nach all dem scheiß denn er gemacht hat. und dann kommt von ihm das er mich doch liebt, das er sein ganzes leben auf mich gewartet hat und das er mir nichts böses will - er will mir nichts böses? und dann erpresst und droht er mir? versteht ihr das?

ich hab unterschiedlich reagiert - ich habs mal nett versucht... hab ihm gesagt, du droh mir nicht sei einfach nen kumpel und schreib normal mit mir, über ganz normale sachen eben. konnte er nicht... er liebt mich doch und blabla... dann hab ich ihm mit der polizei gedroht, daraufhin kam du kannst mir eh nix... und wieder ich liebe dich und will dir nichts böses... und zwei wochen später wieder das gleiche spiel. wenn ich ihm länger nicht geantwortet hab, dann wollte er mich immer outen, daraufhin hab ich halt immer agressiv zurück geschrieben er soll es sein lassen...
nun hab ich ihn länger ignoriert, auch als er mir gedroht hat mich zu outen... und wie gesagt gestern hat er mich angeblich geoutet....

denn ganzen streß hab ich wirklich nur wegen zwei treffen... zwei treffen, und er denkt das ich ihm irgendwie gehöre oder ihm was schuldig bin... so hab ich den eindruck, obwohl ich nichts von ihm genommen habe, garnichts...
beim ersten treffen hab ich ihm halt gesagt das er nett ist und süß ist und so, aber sonst hät ich mich ja auch nicht mit ihm getroffen... wenn ich ihn nicht irgendwie gut gefunden hätte...
ich weiß wirklich nicht was bei ihm falsch im kopf läuft, ehrlich... aber meinchmal krieg ich echt angst.
zum glück hat er mich aber noch nie zu hause besucht... er weiß nicht wo ich wohne.

danke michael90, ich warte nun mal ab, hab die nächsten zwei wochen urlaub, werd dann erst erfahren ob er da war oder nicht^^. falls er da war weiß ich schon was ich sage... aber dann möcht ich doch wirklich mit der rechtlichen keule vorgehen, will das es endlich zum ende kommt...

Benutzeravatar
IceCrow
member
member
Beiträge: 424
Registriert: 15 Feb 2013, 21:26
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: erpressung mich zu outen...

Beitragvon IceCrow » 27 Apr 2014, 14:59

michael90 hat geschrieben:-Und dann kannst du natürlich immer noch die rechtliche Keule rausholen: erstmal Strafantrag wegen Nachstellung (§238 StGB), Nötigung, und dann evtl. noch Bedrohung stellen und parallel per einstweiliger Verfügung auf Unterlassung klagen (1004 BGB). Nachstellung ist jedoch ein sog. unechtes Antragsdelikt, d. h. du musst FRISTGERECHT!, also innerhalb von 3 Monaten nach der Tat, Strafantrag bei deiner Polizeidienststelle oder der Staatsanwaltschaft, in dessen Bezirk der Beschuldigte seinen Wohnsitz hat, stellen. Ich studier´ den Kram und habe das schon ein paar Mal selbst durchgezogen, also wenn du Infos brauchst...;)


Manno, jetzt habe ich meine Cousine umsonst gefragt :D
Die deutsche Sprache ist Freeware, du kannst sie benutzen, ohne dafür zu bezahlen. Sie ist aber nicht Open Source, also darfst du sie nicht verändern, wie es dir gerade passt.

michael90
member
member
Beiträge: 461
Registriert: 27 Sep 2012, 20:26
Kontaktdaten:

Re: erpressung mich zu outen...

Beitragvon michael90 » 27 Apr 2014, 21:05

Mir kam gerade noch die Idee, wenn es wirklich nur um das Aufsuchen am Arbeitsplatz geht: Sprich mit deinem Chef, dass es da so einen "Verrückten" gibt, der dich die ganze Zeit unerwünscht aufsucht und bitte ihn, dem Knaben Hausverbot zu erteilen. Dann hast du Ruhe und hast dafür nicht dein Geheimnis preisgeben müssen; wobei mit 20 könnte man schon mal über den Dingen stehen;) Aber ich weiß ja selbst, manchmal ist es leichter gesagt als getan...
The meaning of life is to give life a meaning!

Benutzeravatar
mikel62
Greenhorn
Greenhorn
Beiträge: 61
Registriert: 15 Apr 2014, 06:21
Wohnort: Baden Württemberg

Re: erpressung mich zu outen...

Beitragvon mikel62 » 04 Mai 2014, 07:31

Wart erst mal ab ob er wirklich bei dir auf der Arbeit war, wenn nicht, dann würd ich mir keine grossen Sorfgen machen, ignorier ihn komplett und sprich gar nicht mit ihm, einfach keine Reaktion zeigen, wenn solche Typen drohen und es dann nihr machen (auf der Arbeit dich outen), dann ist da meist nichts dahinter

Benutzeravatar
aussiegerman
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 235
Registriert: 27 Nov 2013, 16:40

Re: erpressung mich zu outen...

Beitragvon aussiegerman » 04 Mai 2014, 11:49

Also ich würde schon rechtlich vorgehen, egal ob er dich wirklich geouted hat. Immerhin geht er dir jetzt 5 Jahre aufn Sack und belästigt dich. Seine Handynummer würde ich auch blockieren und auf Arbeit den Kerl einfach ignorieren.
Ich frage mich son bisschen ob er ernsthaft glaubt, dass er ne Chance auf ne Beziehung hat, wenn er dir aufn Sack geht? also wer findet bitte seinen Stalker attraktiv?

Ich kenne auch jemand der n Mädchen stalkt und die total toll findet. Sein Handy, sein Zimmer voller Bilder von ihr. Das ist schon irgendwie krank. Aber immerhin sieht er ein, dass sie nichts von ihm will und lässt sie in ruhe und nicht so wie "dein" Typ da.

Wie gesagt gehe rechtlich vor egal was ist. Nach 5 Jahren ist auch mal genug.
Be the Change you want to see in this World - Mahatma Gandhi

TechBoy96
fleißiges Bienchen
fleißiges Bienchen
Beiträge: 1080
Registriert: 25 Apr 2014, 17:16

Re: erpressung mich zu outen...

Beitragvon TechBoy96 » 04 Mai 2014, 14:59

Hallo hexor,

Mag sein, dass ich etwas zu jung bin um diesbezüglich groß mitzureden, aber ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen: Du solltest sofort zur Polizei gehen! Ich an deiner Stelle hätte es schon längst getan.
Fünf Jahre lang belästigt zu werden, das darf wohl nicht wahr sein! :evil:
Du sagst, dass du den Kerl nicht so gut kennst, deshalb nehme ich mal an, dass es schwer ist ihn einzuschätzen.
Verstehe das bitte nicht als Panikmache, aber es könnte sein, dass er den Behörden schon mal aufgefallen ist (Stichwort: Wiederholungstäter). Vielleicht hat er auch psychische Probleme.
Jedenfalls solltest du dir helfen lassen, bevor noch etwas schlimmeres passiert.

Ich drücke dir die Daumen, dass dieser Spuk bald aufhört und du wieder deine Ruhe hast.

Liebe Grüße

TechBoy96

Benutzeravatar
Flo1992
new-boy
new-boy
Beiträge: 34
Registriert: 27 Apr 2014, 21:41
Wohnort: Trier, Nancy

Re: erpressung mich zu outen...

Beitragvon Flo1992 » 04 Mai 2014, 16:00

Hi hexor,

Vorschlag:
such dir einen ruhigen, stillen Platz
setz oder leg dich hin
mach die Augen zu
und erinnere dich:
- da ist ein Kerl der mich erpresst
- 5 Jahre lang dauert schon dieser Mist
- 5 Jahre Verlust an Lebensqualität
- 5 Jahre lang Ängste
- und nur weil ich mich nicht traue strafrechtliche Konsqenzen anzuleiern, finde ich keinen Abschluss

wenn du jetzt dich dann fragst wie du handeln sollst, bleibt eigtl nur eine Schlußfolgerung übrig: der Gang zur Polizei

unabhängig von den Straftatbeständen Erpressung, Nötigung, Missbrauch (für mich ist auch dieser Straftatbestand relevant), üble Nachrede, hat NIEMAND das Recht dich zu outen (ausser du selbst)!
Da spielt es keine Rolle ob du in einem Souvenirladen in Altötting oder in einem schwulen Sex-Shop arbeitest.

Ich wünsche dir alles Glück, und hoffe dass du bald damit abschliessen kannst.

vlG
Flo
Beim Militär verliehen sie mir einen Orden, weil ich zwei Männer tötete,
und entließen mich,weil ich einen liebte.

selbst verfasste Grabinschrift von Leonard Matlovich

Re: erpressung mich zu outen...

Werbung
 

 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Coming-Out“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast