Bin ich schwul, bi, hetero??

Rund ums Coming-Out - wenn es das überhaupt gibt.
JunkOne
Einmalposter
Beiträge: 5
Registriert: 08 Nov 2013, 17:41

Bin ich schwul, bi, hetero??

Beitragvon JunkOne » 08 Nov 2013, 18:07

hallo

zu meinem fall...

habe mit 13 das erste mal masturbiert, davor war ein damals guter freund bei mir der sich auf meinem pc spasshalber pornos und so angeschaut hat. durch ein gerücht glaubte er ich sei schwul. deswegen hat er einen lesben porno aufgemacht und gesagt ich soll ihn schauen ob ich einen hochbekomme..wie gesagt zu dem zeitpunkt noch nie masturbiert..aufjedenfall bekam ich keinen hoch weil ich mir dumm vorkam wenn ein anderer junge dabei zusieht.

der freund hat dann herumerzählt ich hätte vor ihm gewichst und sei schwul.

noch am selben abend habe ich nochmals lesben pornos geschaut war sofort erregt und auch gleich gekommen..

nächstes problem meine erste freundin mit 14, hatte mich in sie verliebt, jedoch hab ich ihr ein nacktfoto geschickt, welches sie natürlich nach dem schluss machen herumgeschickt hat..

dann hatte ich lange kein vertrauen und war am ende..mit 16 fing ich an täglich zu trinken und kiffte auch oft.

nun zum wirklichen thema

ich habe in einer großen firma gearbeitet habe bei einer feier viel zu viel getrunken und drogen genommen..
in der darauffolgenden zeit habe ich mich verändert und fing an die kollegen sozusagen anzuschwulen (in den schritt zu schauen..:/) jedoch erregt es mich nicht, noch denke ich an etwas schwules..

wurde in dieser firma wegen drogenkonsum gekündigt

dann gings richtig los ich fing mit jeglicher art drogen an für1,5 jahre und dieses beschissene verhalten hat sich dadurch verstärkt..anderen in den schritt schauen, in die augen..

ich kann mir weder eine beziehung, noch sex mit einem mann vorstellen, bekomme auch keine erektion

hatte schon mehrmals sex mit frauen und findees geil und komme auch immer zum punkt..

es liegt derverdacht vor das ich an einer psychose leide und dies nur mache um andere zu provozieren..oder könnte sein das ich schwul oder bi sexuell bin ?????

kenn mich im moment selber nicht aus und stehe neben mir :/

Bin ich schwul, bi, hetero??

Werbung
 

JunkOne
Einmalposter
Beiträge: 5
Registriert: 08 Nov 2013, 17:41

Re: Bin ich schwul, bi, hetero??

Beitragvon JunkOne » 08 Nov 2013, 18:10

war zwischendurch auch mehrmals in mädchen verliebtjedoch standen die drogen leider immeran erster stelle .. noch dazu schreiben..

mach ich mir einfach zu viele gedanken???

hin und wieder denke ich das ich schwul wäre und dann merkeich immer wieder das gegenteil und das ganze verwirrt mich ..

kann sein das die drogen schuld sind an dem ganzen ?? ich weis es nicht

aber danke !!!:)

Benutzeravatar
timtom
boypoint-Technik
Beiträge: 14082
Registriert: 13 Mär 2001, 00:00
Wohnort: Münster, Germany

Re: Bin ich schwul, bi, hetero??

Beitragvon timtom » 08 Nov 2013, 18:13

Klingt jetzt eher als haettest Du Probleme, die durch Drogen ausgeloest werden. Da schaetze ich, dass Du einfach die falsche Menge konsumierst. Es ist zu viel fuer ein gescheites Leben, aber zu wenig fuer die Endloesung.

Und wenn Du doch schwul bist und es Dir nicht eingestehst, das spielt keine Rolle solang Du Dein restliches Leben nach Kraeften zerstoerst.
The greatest enemy of freedom is a happy slave.

JunkOne
Einmalposter
Beiträge: 5
Registriert: 08 Nov 2013, 17:41

Re: Bin ich schwul, bi, hetero??

Beitragvon JunkOne » 08 Nov 2013, 18:29

ich komme mir eig wie ein gestörter vor ich stehe vor leuten schaue in den schritt oder in die augen denke mir dabei aber nichts auser das ich die person provozieren will .. wenn die person dann sagt ich wäre schwul lach ich denjenigen aus oder werde aggressiv.. muss nicht jeder verstehen, ich gehe demnächst eh in therapie, bin seit 1monat clean.

ich meine wenn ich schwul wäre müsste ich bei so einem verhalten ja mit dauerständer da stehen xD jedoch hatte ich noch nie eine erektion bei homosexuellen dingen geschweige erfahrungen..

dieses verhalten begann als ich wie gesagt einmal zu viel erwischt hatte..

dann bin ich entweder bi sexuell?? bekomme bei frauen erektion (lesben porno, sex..)

oder einfach nur gestört durch den ganzen mist und sollte dringend in therapie ?? :/

mache mich zurzeit selbst zum idioten und mach mich selber fertig mit dem ganzen

hoffe das es einigermasen verständlich ist xD

Benutzeravatar
timtom
boypoint-Technik
Beiträge: 14082
Registriert: 13 Mär 2001, 00:00
Wohnort: Münster, Germany

Re: Bin ich schwul, bi, hetero??

Beitragvon timtom » 08 Nov 2013, 18:31

Viel Erfolg mit der Therapie.
The greatest enemy of freedom is a happy slave.

JunkOne
Einmalposter
Beiträge: 5
Registriert: 08 Nov 2013, 17:41

Re: Bin ich schwul, bi, hetero??

Beitragvon JunkOne » 08 Nov 2013, 18:36

danke wenn ich nach der therapie immer noch so drauf bin mach ich mir nochmal gedanken darüber entweder bin ich bi sexuell oder ich habe die vergangenheit nicht verarbeitet und durch die drogen und schlechten erfahrungen wirklich ein problem mit der psyche vll hat noch jemand anderer zu meinem fall eine meinung ...

Benutzeravatar
timtom
boypoint-Technik
Beiträge: 14082
Registriert: 13 Mär 2001, 00:00
Wohnort: Münster, Germany

Re: Bin ich schwul, bi, hetero??

Beitragvon timtom » 08 Nov 2013, 18:38

Du kannst nach der Therapie gerne wieder kommen - falls es dann noch erforderlich ist. Es bringt nichts, wenn Du Dir jetzt im Vorfeld den Kopf zerbrichst.
The greatest enemy of freedom is a happy slave.

Benutzeravatar
tilliboy
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 370
Registriert: 06 Dez 2011, 22:30

Re: Bin ich schwul, bi, hetero??

Beitragvon tilliboy » 08 Nov 2013, 20:31

Spontan würde ich jetzt ehrlichgesagt von Selbstreflexion ausgehen... Dein ach so toller "Freund" hat dir damals eingetrichtert du wärst schwul und unterbewusst bist du das nicht mehr losgeworden. Wenn du auf Drogen bist kommt dieses Verhalten vermutlich verstärkt zutage. Machst du sowas denn immer noch obwohl du schon seit 1 Monat clean bist? Achja, ich kann mir nicht vorstellen dass du ernsthaft schwul oder bisexuell bist. Sonst wärest du wohl mal in einen Jungen bzw. Mann verliebt gewesen sein. War das jemals der Fall?

MfG
Der gesunde Menschenverstand ist nur eine Anhäufung von Vorurteilen, die man bis zum 18. Lebensjahr erworben hat.
- Albert Einstein

JunkOne
Einmalposter
Beiträge: 5
Registriert: 08 Nov 2013, 17:41

Re: Bin ich schwul, bi, hetero??

Beitragvon JunkOne » 08 Nov 2013, 20:49

ja ich bin auf diesem verhalten hängengeblieben kann man sagen .ich merke selber die nachwirkungen des drogenkonsums .fühlt sich manchmal an als ob das gehirn abschaltet oder das ich komplett in mich gekehrt in einer anderen welt bin. es ist fast schon krank und ich mach mich damit zum idioten ich starre fast schon und hab manchmal einen fetten grinser dabei wie ein clown xD wurde mir beschrieben.. und dann werde ich halt für schwul gehalten..
wie gesagt schau ich dort hin denke mir aber nix dabei und es erregt mich auch nicht.. mir kommt wirklich ich verarsche mein gegenüber auf diese weise so blöd es auch klingt ..
wäre ich schwul müsste ich bei sowas ja einen hintergedanken haben oder wenn ich mich so benehme ? :/ ich begreif mich selber nicht hatte auch schon einmal stimmen im kopf ..

nein war noch nie in einen jungen od mann verliebt.. jedoch einmal so stark in ein mädchen was aber nichts wolltedas ich mir den namen in den arm ritzte ..:/

wenn ich so nachdenke ist es das beste einfach keinen kopf mehr zerbrechen, einfach die therapie angehen und nachher weiterschauen..

die drogen und die leute die man dadurch kennenlernt ( ein homosexueller, der mir im rauschschwule sachen einreden wollte..in der hinsichthabe ich anscheinend mein ganzes leben pech xD) haben mein bewusstsein und denken geändert.. vor dem konsum war ich andersund machte mir keine gedanken :/

habe auch nichts gegen homosexuelle ,bin mir selber bei nichts im klaren.. merkt man glaub ich eh was ich so zamschreib ;)

Benutzeravatar
winterkind
member-boy
member-boy
Beiträge: 108
Registriert: 24 Aug 2013, 18:36

Re: Bin ich schwul, bi, hetero??

Beitragvon winterkind » 09 Nov 2013, 12:34

tilliboy hat geschrieben:Spontan würde ich jetzt ehrlichgesagt von Selbstreflexion ausgehen... Dein ach so toller "Freund" hat dir damals eingetrichtert du wärst schwul und unterbewusst bist du das nicht mehr losgeworden. Wenn du auf Drogen bist kommt dieses Verhalten vermutlich verstärkt zutage. Machst du sowas denn immer noch obwohl du schon seit 1 Monat clean bist? Achja, ich kann mir nicht vorstellen dass du ernsthaft schwul oder bisexuell bist. Sonst wärest du wohl mal in einen Jungen bzw. Mann verliebt gewesen sein. War das jemals der Fall?

MfG


Ich frage mich, ob es aus genetischer und verhaltensbiologischer Sicht möglich ist, durch Drogenkonsum die Sexualität zu wechseln.

Ansonsten sprichst du von dem Phänomen der "self-fulfilling prophecy". Natürlich kann durch sozialen Stress und Druck eine psychologische Anormalität auftreten, die auch das Empfinden der eigenen Sexualität sowie andere Aspekte der Persönlichkeit empfindlich stört und verändert.
Ob aber durch Drogenkonsum eine temporäre Veränderung der Sexualität auftreten kann, die nicht bloß Einbildung ist, wage ich mal ganz geflissentlich zu bezweifeln.

Und tatsächlich kann ein Mensch homo- oder bisexuell sein, ohne jemals ernsthaft in einen anderen Menschen gleichen Geschlechts verliebt gewesen zu sein. Dies als Beweis für die Sexualität heranzuziehen ist in meinen Augen mehr als fragwürdig...
Understood nothing, but happy as fuck

Re: Bin ich schwul, bi, hetero??

Werbung
 

 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Coming-Out“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste