Seeblick

Aktuelle Infos vom Forum-Team
Benutzeravatar
blowfish
boypoint-Moderation
Beiträge: 7874
Registriert: 06 Sep 2004, 23:26
Wohnort: Köln

Seeblick

Beitragvon blowfish » 25 Jan 2015, 17:08

Uns erreichen in den letzten Tagen einige Anfragen von Usern, die sich fragen was aus Seeblick und seinem Thread geworden ist.

Wir haben vor knapp einer Woche zu Seeblick Kontakt aufgenommen, konnten die Situation allerdings nicht zur allseitigen Zufriedenheit klaeren. Deshalb haben wir seinen Account deaktiviert und den Thread gesperrt.

Wir moechten gerne fuer eine gewisse Transparenz sorgen, weil uns wichtig ist, dass ihr unsere Entscheidungen nachvollziehen koennt. Gleichzeitig moechten wir aber auch die Privatsphaere der beteiligten Personen schuetzen. Ich hoffe ihr habt ein wenig Verstaendnis dafuer, dass wir in diesem Spannungsfeld nicht immer sofort auf alles eine befriedigende Antwort liefern koennen.

Um euch ein moeglichst ausgewogenes Bild zu liefern, haben wir Seeblick gestern angeboten uns bis morgen Mittag seine Sicht der Dinge als Stellungnahme zu schicken, die wir dann veroeffentlichen koennen. Fuer den Fall, dass er das nicht moechte haben wir angekuendigt unsere Sicht der Dinge darzustellen.

Bitte habt also noch ein wenig Geduld, ihr werdet dann so oder so in diesem Thread ein Update bekommen.
Bin ich schwul? 83% der Menschen, die diese Frage stellen, sind schwul. Hast du dich vorher extra in einem schwulen Forum angemeldet, beträgt die Wahrscheinlichkeit sogar 97%.

Seeblick

Werbung
 

Benutzeravatar
blowfish
boypoint-Moderation
Beiträge: 7874
Registriert: 06 Sep 2004, 23:26
Wohnort: Köln

Re: Seeblick

Beitragvon blowfish » 26 Jan 2015, 22:41

Seeblick hat uns geantwortet und uns heute morgen seine Stellungnahme zur Veroeffentlichung geschickt. Ihr findet sie zusammen mit unserer Mail an ihn als Anhang zu diesem Beitrag.

Ich freue mich, dass Seeblick der Meinung ist, dass die Moderatoren "zu jeder Zeit absolut korrekt und richtig gehandelt" haetten.

Leider hat Seeblick die Chance nicht genutzt um reinen Tisch zu machen. Ich moechte euch deshalb zur Ergaenzung die Situation aus unserer Sicht schildern:

Ich habe, wie sicher viele von euch, die Geschichte von Seeblick zuerst gespannt verfolgt. Auch als es immer unwahrscheinlicher wurde, dass diese ganzen Ereignisse und Wendungen tatsaechlich real stattgefunden haben, sind wir Moderatoren nicht aktiv eingeschritten. Mir war nicht so wichtig wieviel von der Geschichte nun wirklich wahr ist und was uebertrieben ist - beliebt war sie ja allemal.

Mit einer gewissen Erleichterung habe ich dann zur Kenntnis genommen, dass Seeblick seinen neuen Thread Warum ich zu dem wurde, der ich heute bin direkt in den Bereich "Schwule Geschichten" einsortiert hat, in dem sich auch eine Menge anderer fiktiver Geschichten befinden.

Erst mit etwas Abstand ist uns im Team klargeworden welche Auswirkungen die Geschichte von Seeblick hat. Wir haben von Usern gehoert, die Bedenken hatten selbst um Hilfe zu bitten, weil ihr eigenes Problem ja verglichen mit der Story von Seeblick so viel weniger dramatisch war. Wir haben uns gefragt, welche Auswirkungen die Schilderung eines Outings auf junge Schwule haben kann, die damit endet, dass man vom eigenen Vater zusammengeschlagen wird und mit gebrochenen Rippen, Schaedelhirntrauma und kuenstlichem Koma im Krankenhaus endet.

Wir haben uns seine Beitraege etwas genauer angeschaut und uns sind zu dem Ergebnis gekommen, dass wesentliche Teile der Geschichte in keiner Weise der Realitaet entsprechen.
Statt wie behauptet mit gebrochenen Rippen und Schaedelhirntrauma im Krankenhaus zu liegen, schrieb er seinen Beitrag am 2.11.2014 genauso von zu Hause wie seine ersten Beitraege.
Statt als Fanbetreuer oder sonstwas bei einem Hamburger Fussballverein beschaeftigt zu sein, arbeitet er von 9 bis 17 Uhr bei einem Hamburger Pharmaunternehmen.
Die Ungereimtheiten nehmen kein Ende, ob es ein Ausflug nach Daenemark statt Dubai ist oder Episoden, die frei erfunden sind...

Wir bieten jedem User an unser Forum anonym zu benutzen (solange das Geburtsdatum stimmt) und unter einem freigewaehlten Pseudonym (nickname) zu posten. Denen, die gerne Geschichten schreiben, bieten wir dafuer einen eigenen Bereich im Forum an.

Wir erwarten im Gegenzug aber nicht verarscht zu werden. Vorallem werden wir es nicht akzeptieren, dass einzelne aus Geltungssucht, wegen ueberschaeumender Fantasie oder schlicht wegen mangelnden Nachdenkens Horrorszenarien entwerfen, die das Leben anderer nachhaltig negativ beeinflussen.

seeblick-stellungnahme.pdf
(15.45 KiB) 432-mal heruntergeladen
Bin ich schwul? 83% der Menschen, die diese Frage stellen, sind schwul. Hast du dich vorher extra in einem schwulen Forum angemeldet, beträgt die Wahrscheinlichkeit sogar 97%.

Benutzeravatar
Akil
balkenlos glücklich
Beiträge: 1471
Registriert: 23 Mär 2014, 22:58

Re: Seeblick

Beitragvon Akil » 27 Jan 2015, 14:08

Naja, ich kann verstehen, dass man seine Identität nicht unbedingt preisgeben will. Und VPN-Provider sind heutzutage doxh auch recht und billig. Die eigene IP zu ändern ist kein Hexenwerk. Die meisten hier haben bestimmt schon mal einen YouTube-Proxy für genau diesen Zweck eingesetzt ;)
Das andererseits die Mods seine Identität in diesem Fall sicherstellen wollen finde ich auch ok.
Nur... Was ist denn, wenn mich jemand aufgrund meines Outings zusammenschlägt? Darf ich das dann hier nicht posten? Oder muss ich dann auch Beweisfotos aus dem Krankenhaus mit schicken? Es mag ja sein, das so etwas Angst macht, aber es gibt Menschen, denen das passiert (selten). Und das würde ich nicht totschweigen wollen.
Aber es ist wohl leider üblich, sowas u.ä. direkt als Lüge anzuzweifeln: http://m.youtube.com/watch?v=SxurRW5PzZU

Benutzeravatar
timtom
boypoint-Technik
Beiträge: 14028
Registriert: 13 Mär 2001, 00:00
Wohnort: Münster, Germany

Re: Seeblick

Beitragvon timtom » 27 Jan 2015, 16:16

Wir sind in der Lage einen VPN Provider, TOR Exit nodes, offene Proxies/gehackte Maschinen und normale DSL Anschluesse zu unterscheiden. Auch kann man sich ja mal ueberlegen welchen Menschen ueberhaupt so viel Zeit haben und entsprechende Sprachfertigkeiten haben um solche Geschichten zu schreiben. (Und man kann sich auch dabei noch fix ueberlegen wie lange ein kuenstliches Koma dauert, wie es der Person anschliessend geht, und ob die erste Idee waere "<schnauf>mein freund<keuch>denk daran...<aechz>im forum... bescheid.... geben...." und ob man dann puenktlich Montags morgens um 8 wieder am Betriebs-PC seine Geschichte weiter verfassen kann.
Wer gerne an solch fantastische Geschichten glauben moechte, kein Problem. In Betracht gezogen werden sollte jedoch dass es sich um einen kranken Menschen handelt, der ein zwanghafter Luegner ist. (In der Geschichte wurde das ggf. in der Form des Entzuges auch schon symbolisiert angesprochen).
Ich kann nur sagen dass wir die verschiedensten Wege gesucht haben mit dem User persoenlich zu sprechen um sicherzustellen dass es sich nicht um jemanden handelt der z.B. ueber eine besonders menschliche Geschichte mit 'persoenlichen Details' das Vertrauen anderer User erschleicht - das wurde kategorisch abgelehnt. Selbst das Angebot auf anderem Wege als per Telefon nachzuweisen dass es sich um eine reale Person handelt wurde ausgeschlagen.
Ich persoenlich bin an dem Punkt dann besonders nervoes geworden als dem neuen User Paddl, der sich als Schiedsrichter ausgegeben hat, besonders grosses Interesse gewidmet wurde. Ich moechte mir wenn da etwas passiert nicht nachsagen lassen dass ich tatenlos zugesehen haben.
The greatest enemy of freedom is a happy slave.

TechBoy96
fleißiges Bienchen
fleißiges Bienchen
Beiträge: 1080
Registriert: 25 Apr 2014, 17:16

Re: Seeblick

Beitragvon TechBoy96 » 30 Jan 2015, 23:37

Ich fühle mich irgendwie ziemlich verarscht!

Re: Seeblick

Werbung
 

Zurück zu „Ankündigungen und Regeln“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast