Tortenwurf gegen Storch

Rund ums schwule Leben, Politik, Neuigkeiten und Nachrichten aus aller Welt.

War der Tortenwurf in Ordnung?

Ja, ich fand den Tortenwurf großartig!
23
68%
Nein, sowas geht überhaupt nicht!
9
26%
Keine Ahnung, wie ich das finde.
2
6%
 
Abstimmungen insgesamt: 34

michael90
member
member
Beiträge: 461
Registriert: 27 Sep 2012, 20:26
Kontaktdaten:

Tortenwurf gegen Storch

Beitragvon michael90 » 28 Feb 2016, 23:35

Guten Abend,
wie ihr vielleicht mitbekommen habt, kamen heute in Karlsruhe auf die Tagung der Bundeskommission der AfD zwei verkleidete Clowns. Einer sang "happy birthday" und schritt dabei mit Torte bewaffnet auf AfD-Vorsitzende von Storch zu, während der zweite Clown filmte. Die Torte landete zielgerichtet im Gesicht von Storchs.

Von Storch ist in den Fokus der Medien durch irritierende Aussagen zum Schusswaffengebrauch an der Bundesgrenze gegen Flüchtlinge gerückt.

Meine Frage: wie findet ihr den Tortenwurf? War er in Ordnung, oder hätte man nicht zu solchen Taten greifen müssen? Immerhin leben wir in einer Demokratie, in der man sich mit Worten einander überzeugt und Tätlichkeiten dieser Art unter Umständen sogar strafbar sind. Auch ist die AfD trotz aller Umstrittenheit eine politische Partei, die die Meinung einer inzwischen nicht unwesentlichen Zahl an Bürgern repräsentiert.
Auf der anderen Seite vertritt die AfD antidemokratische Ansichten. Die Verfassung gewährt das Recht zur Gewalt, wenn die demokratische Grundordnung bekämpft wird.
Meiner Meinung nach war das eine großartige Aktion. Vor allem kann man von den "Tätern" nicht behaupten, sie wären Feiglinge; sie haben sich wortwörtlich in die Höhle des Löwen begeben und Werte aus Überzeugung verteidigt.

Wie hättet ihr an von Storchs Stelle reagiert?
Schreibt einfach mal los, interessiert mich :)

Das Video gibt´s hier:
https://www.youtube.com/watch?v=b5N2pexvvy8
The meaning of life is to give life a meaning!

Tortenwurf gegen Storch

Werbung
 

Benutzeravatar
Piwi
member-boy
member-boy
Beiträge: 112
Registriert: 04 Jan 2015, 00:03
Kontaktdaten:

Re: Tortenwurf gegen Storch

Beitragvon Piwi » 29 Feb 2016, 07:22

Also erstens finde ich jede News die die Storch durch den Kakao ziehen großartigst! Zweitens war es eine unglaublich wirksame Aktion, dafür dass keiner ernsthaft zu Schaden gekommen ist (alle reden drüber ^^)
Und Außerdem war es ein Anti-Terroranschlag des Asozialen Netzwerkes!!!
"Gott ist tot!",sagt Nietzsche;
Jesus ist wiederauferstanden von den Toten,
Nietzsche nicht...

Benutzeravatar
Akil
balkenlos glücklich
Beiträge: 1471
Registriert: 23 Mär 2014, 22:58

Re: Tortenwurf gegen Storch

Beitragvon Akil » 29 Feb 2016, 17:57

Ich finde sowas ist und sollte strafbar sein, aber die Aktion finde ich trotzdem geil^^

Ich darf Waffengewalt gegen von Storch, aber nicht gegen ihre Kinder einsetzen? Damit kann ich leben ;)
Was war jetzt noch mal die Schnellspeichertaste?
ALT+F4!

Kieler91
new-boy
new-boy
Beiträge: 15
Registriert: 21 Nov 2015, 15:18

Re: Tortenwurf gegen Storch

Beitragvon Kieler91 » 29 Feb 2016, 23:36

Ich würde das bei jeder Partei schreiben, auch wenn ich die meisten Parteien bei mir nicht mehr in Frage kommen.
Das ist eine armselige Art jemanden eine Körperverletzung zuzufügen.
Deswegen werde ich diese Partei, die immer öfter angegriffen wird, unterstützen.

Benutzeravatar
Piwi
member-boy
member-boy
Beiträge: 112
Registriert: 04 Jan 2015, 00:03

Re: Tortenwurf gegen Storch

Beitragvon Piwi » 01 Mär 2016, 06:36

Zwei Fragwn lieber Kieler...
Wie sehr verletzt eine Sahnetorte einen Menschen? Nun ich denke höchstens die Blamage tut der Person richtig weh. Und Politiker sind sich bewusst, dass sie in der Öffentlichkeit stehen und immer wieder etwas blamierendes passieren kann...Ich glaube sogar dass die Hass-Posts auf von Storchs Facebookseite verletztender sind.
Nun zum zweiten:
Es ist eine noble Geste den Schwachen zu helfen aber in diesem Fall solltest du dich wirklich fragen ob du nicht nur die Person sondern auch das Parteiprogramm unterstützt...weil nur den zu helfen auf denen alle rumtrammpeln, bedeutet dann auch dass du den IS unterstützen gehen kannst...
"Gott ist tot!",sagt Nietzsche;
Jesus ist wiederauferstanden von den Toten,
Nietzsche nicht...

Benutzeravatar
Akil
balkenlos glücklich
Beiträge: 1471
Registriert: 23 Mär 2014, 22:58

Re: Tortenwurf gegen Storch

Beitragvon Akil » 01 Mär 2016, 19:47

Abschneiden der Haare von Mädchen gegen deren Willen ist auch Körperverletzung. Der juristische Begriff ist da etwas verwirrend, von daher kann ich nicht sagen, ob Tortenwerfen auch Körperverletzung sein könnte

Fall zu den abgeschnittenen Haaren:
https://www.ris.bka.gv.at/Dokument.wxe? ... 400000_000
Was war jetzt noch mal die Schnellspeichertaste?
ALT+F4!

Benutzeravatar
gutgelaunt
boypoint-Moderation
Beiträge: 2809
Registriert: 29 Jul 2014, 23:53

Re: Tortenwurf gegen Storch

Beitragvon gutgelaunt » 01 Mär 2016, 20:13

Naja bei Tortenwerfen ist meiner Meinung nach auch eher nicht mit einer Gesundheitsschädigung zu rechnen :D Im Gegensatz zum Haarschneiden gegen den Willen emfinde ich Tortenwerfen auch nicht als körperliche Misshandlung. Daher ist Körperverletzung meiner Meinung nach raus.

Offziell geht die Anklage wohl auf Beleidigung. Auch der Clown fühlt sich beim vorläufigen Festhalten durch AFD-Mitglieder wohl körperlich verletzt und klagt die AFD-Mitglieder an. Das wird wohl noch ein komplizierteres Verfahren werden.
Follow the coast under the frozen sky

michael90
member
member
Beiträge: 461
Registriert: 27 Sep 2012, 20:26
Kontaktdaten:

Re: Tortenwurf gegen Storch

Beitragvon michael90 » 01 Mär 2016, 22:35

Körperverletzung ist nicht einschlägig, es wird nicht in die körperliche Integrität eingegriffen, es wird auch kein pathologischer Zustand hervorgerufen oder gesteigert, der einer Heilung bedarf; auch ist es keine üble unangemessene Behandlung. Tatsächlich ist wirklich nur Beleidigung mittels einer Tätlichkeit einschlägig. Wenn das menschgewordene Tortenkatapult nicht vorbestraft ist, wird die Sache vermutlich gegen Auflage seitens der Staatsanwaltschaft eingestellt, weil die Schuld nicht sonderlich schwer wiegt und durch die Auflage das öffentliche Interesse an der Strafverfolgung beseitigt werden kann. Strafrichter haben besseres zu tun, als Strafsachen über Tortenwerfer zu verhandeln. Einstellung gegen Auflage ist ein "Freispruch zweiter Klasse", d. h. die Sache wird nicht im Bundeszentralregister eingetragen und schon gar nicht wird daraus eine Vorstrafe gemacht.

Der Tortenwerfer hat auch in der Tat Strafantrag gegen die AfD-Mitglieder gestellt, weil diese ihn nach der "Attacke" mit Schlägen und Tritten bedacht haben sollen; er hat sie nicht angeklagt. Anklagemonopol hat in Deutschland nur die Staatsanwaltschaft, so als Background-Info ;)
The meaning of life is to give life a meaning!

Benutzeravatar
Vielreder
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 248
Registriert: 02 Sep 2013, 17:14
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Tortenwurf gegen Storch

Beitragvon Vielreder » 28 Mai 2016, 13:58

Ich möchte das ganz gerne nochmal aufgreifen, da nun auch Sahra Wagenknecht mit einer Torte beworfen wurde auf dem Parteitag der Linken in Magdeburg. Begründet wurde es mit ihrer Flüchtlingspolitik, da sie sich als Ausnahme in der Linken, für stärkere Begrenzungen und ein Gastrecht ausgesprochen hat. Offenbar stecken Linksextremisten Richtung Antifa dahinter.
http://www.sueddeutsche.de/politik/part ... -1.3009732

Bei von Storch haben viele gejubelt, aber ich denke man sollte doch mal reflektieren, ob das wirklich Mittel einer Demokratie ist, man sieht, die Täter sind nicht unbedingt gemäßtige Bürger. Bei von Storch fand ich es im ersten Moment witzig, muss jetzt aber sagen, dass das kein Mittel sein kann, nur weil jemand anderer Meinung ist. Das Diskussionsklima in Deutschland ist allgemein sehr vergiftet.
"Lernen ohne zu denken ist eitel. Denken ohne zu lernen ist gefährlich."
-Kung Fu Tse

DasLysander
member-boy
member-boy
Beiträge: 111
Registriert: 25 Mai 2016, 13:15

Re: Tortenwurf gegen Storch

Beitragvon DasLysander » 29 Mai 2016, 23:53

Es ist wohl einfach so, dass nach jeder Grenzüberschreitung Krawallmacher auf der Zug aufspringen. Spricht meiner Meinung nach klar gegen solche Grenzüberschreitungen. Es geht auch ohne Torte :)
"People leave their bodies to science. I think cannibals would be so much more grateful."

Benutzeravatar
Nate
Einmalposter
Beiträge: 4
Registriert: 05 Jun 2016, 22:11

Re: Tortenwurf gegen Storch

Beitragvon Nate » 06 Jun 2016, 02:52

Obgleich eine Torte nun im Gesicht einer Beatrix von Storch oder einer Sahra Wagenknecht landet, so bleibt eine solche Handlung dumm und alles andere als zielführend. Weder mit den Linken, noch mit der AfD kann ich mich in irgendeiner Weise identifizieren, wohl eher sind beide Parteien keine Wahloption für mich und werden es auch niemals sein, zumal ich genannte Politikerinnen als unausstehlich empfinde und beide in mir Abscheu erregen, sobald sie auch nur ihren Mund öffnen und, wie üblich, grenzdebile Töne spucken. Ungeachtet dessen wird mit einem Tortenwurf offensichtlich niemand zur Besinnung oder Vernunft gebracht, letztendlich sind bloß wahre Worte und valide Argumente zielführend und überzeugend. Ein Tortenwurf vermag nichts auszurichten und ist keine kultivierte Art des "Meinungsaustausches", weshalb eine solche Aktion einfach nur beschämend bleibt, genau wie die mediale Aufmerksamkeit, die sie erregt.

Kieler91 hat geschrieben:Das ist eine armselige Art jemanden eine Körperverletzung zuzufügen.
Deswegen werde ich diese Partei, die immer öfter angegriffen wird, unterstützen.

Und damit hat die AfD erneut Gelegenheit, wie so oftmals, auf ihre "Opferrolle" hinzuweisen. Bravo. :roll:

Benutzeravatar
Joyful
member-boy
member-boy
Beiträge: 166
Registriert: 10 Jul 2016, 12:50
Wohnort: Castilla-La Mancha

Re: Tortenwurf gegen Storch

Beitragvon Joyful » 18 Jul 2016, 23:39

Habe davon zwar nichts mitbekommen (obviously) finde so was aber super! Natürlich bring es nicht, aber man kann diese Dreckspartei ruhig mal ins Lächerlich ziehen. Finde auch absolut nicht, dass das zu weit geht. Was die AfD für Forderungen stellt, das geht teilweise echt zu weit! Da ist doch eine kleine unschuldige Torte gar nichts dagegen! Natürlich soll das jetzt nicht gang und gebe werden, dass man jedem, den man nicht mag, eine Torte ins Gesicht wirft. Aber bei solchen Leuten geht das absolut in Ordnung. Wenn man schon keine Steine nach ihnen werfen darf...

Benutzeravatar
Regal
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 396
Registriert: 24 Nov 2015, 22:33

Re: Tortenwurf gegen Storch

Beitragvon Regal » 21 Jul 2016, 08:20

michael90 hat geschrieben:Wie hättet ihr an von Storchs Stelle reagiert?
Schreibt einfach mal los, interessiert mich :)


ich schreibe, aber ...

ich will mir gar nicht vorstellen die Storch zu sein. lieber bin ich ein clown, der ihr 20 torten ins gesicht wirft. und nur dafür, dass es die AfD gibt.

Benutzeravatar
Vielreder
advanced-boy
advanced-boy
Beiträge: 248
Registriert: 02 Sep 2013, 17:14
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: Tortenwurf gegen Storch

Beitragvon Vielreder » 01 Sep 2016, 22:25

Ich bin ja doch ein wenig schockiert, mit was für einer Offenheit es hier gutgeheißen wird, wenn demokratische Politiker angegriffen werden, sei es nur mit einer Torte. Sie haben scheiß Meinungen, aber wenn es einem nicht gelingt sich mit anderen Meinungen auseinanderzusetzen und damit klarzukommen, dann hat man selbst die größten demokratischen Defizite, oder nicht?
Und schaut euch bitte mal Beatrix von Storch an, die ist nicht wie Höcke oder Petry. Die ist einfach sehr, sehr konservativ, aber meiner Meinung nach keine Hetzerin. Auch wenn ich mit ihr in so ziemlich keinem Punkt übereinstimme, kann ich mit solchen Politikern doch irgendwie leben, weil das eine Demokratie ausmacht.

Neustes: Prof. Dr. Jörg Meuthen aus dem AfD-Vorstand wurde mit einer tiefgefrorenen Torte beworfen. Das ist nicht lustig, das ist nicht demokratisch, das ist einfach dumm. Gerade der Meuthen ist jemand, der auch gegenüber andersdenkenden große Gesprächsbereitschaft zeigt und seine zum teils sehr grenzwertigen Meinungen in entsprechender Weise darlegt. Er hat sich sogar von der Heute Show einladen lassen.
Was ich erlebe ist, dass es für gewisse Kreise (links- wie rechtsextrimistische) immer normaler wird, Politiker einzuschüchtern und anzugreifen.

Ich weiß nicht, ob das Demokratie ist die ihr euch vorstellt, aber mir geht es definitiv anders.
"Lernen ohne zu denken ist eitel. Denken ohne zu lernen ist gefährlich."
-Kung Fu Tse

Re: Tortenwurf gegen Storch

Werbung
 

Zurück zu „Allgemein und News“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste